Die Redaktion der STIMME RUSSLANDS hat sich mit dem Team von RIA Novosti vereinigt und gemeinsam ein modernes Markenzeichen des 21. Jahrhunderts – SPUTNIK – gegründet. Wir setzen unseren digitalen Informationsdienst fort und werden auch weiter den hohen journalistischen Standards folgen. Besuchen Sie unsere neue Webseite!
11 September 2010, 09:30

Russlands Lebensmittelimporte bleiben trotz Dürre auf Vorjahresstand

Russland hat die Einfuhr von Lebensmitteln in diesem Jahr trotz der schweren Dürre so gut wie nicht aufgestockt. Wie der Chef der föderalen Zollbehörde, Andrej Beljaninow, am Freitag vor der Presse in Moskau sagte, bleiben die Lebensmittelimporte 2010 etwa auf dem Vorjahresstand. Dabei bezog er sich auf die Summe der kassierten Einfuhrzölle.

Russland hat die Einfuhr von Lebensmitteln in diesem Jahr trotz der schweren Dürre so gut wie nicht aufgestockt. Wie der Chef der föderalen Zollbehörde, Andrej Beljaninow, am Freitag vor der Presse in Moskau sagte, bleiben die Lebensmittelimporte 2010 etwa auf dem Vorjahresstand. Dabei bezog er sich auf die Summe der kassierten Einfuhrzölle. "Stiegen die Gesamteinfuhren Russlands im August 2010 um 62 Prozent, verglichen mit dem Vorjahresmonat, wurde bei den Lebensmitteln ein Anstieg von nur 12,5 Prozent registriert", sagte Beljaninow.

  •  
    teilen im: