Die Redaktion der STIMME RUSSLANDS hat sich mit dem Team von RIA Novosti vereinigt und gemeinsam ein modernes Markenzeichen des 21. Jahrhunderts – SPUTNIK – gegründet. Wir setzen unseren digitalen Informationsdienst fort und werden auch weiter den hohen journalistischen Standards folgen. Besuchen Sie unsere neue Webseite!
2 Juli 2014, 17:56

Die BRICS-Bank wird die finanzielle Herrschaft der USA herausfordern

Die BRICS-Bank wird die finanzielle Herrschaft der USA herausfordern

STIMME RUSSLANDS Die Welt ist des Bretton-Wood-Systems und der Herrschaft des Dollars müde geworden. In der Europäischen Union fand man schon eine Alternative, indem man die eigene Währung schuf. Jetzt arbeiten die Entwicklungsländer an dieser Idee aktiv. Die Gründung der BRICS-Bank wird der erste Schritt sein. Sie wird die größten Infrastrukturprojekte finanzieren können.

Diese Bank soll zu einer Alternative zum IWF werden, der von den USA kontrolliert wird. Es ist sehr schwer Anleihen des IWF zu bekommen. Die BRICS-Staaten haben recht viele Fragen an den IWF.

Die BRICS-Staaten beschlossen ihre Bemühungen zu vereinigen und einander zu helfen. Die Organisationen, die schon 70 Jahre von den reichsten Staaten des Westens geleitet werden, werden jetzt gezwungen sein Platz zu machen. Die Arbeit der so genannten „BRICS-Bank“ wird offiziell 2016 beginnen. Aber alle möglichen Hindernisse und Meinungsverschiedenheiten bezüglich ihrer Gründung wurden schon heute beseitigt. Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika werden ihre unmittelbaren Teilnehmer sein. Der Leiter der Verwaltung der Aktiva der Firma KFS Group Roman Andrejew sagte:

„Die BRICS-Staaten planten die Bank, damit sie das Gleiche wie der Internationale Währungsfonds und die Weltbank tut. Das ist erstens die Finanzierung der Haushaltsdefizite zu den Zeiten irgendwelcher wirtschaftlichen Instabilität jener Staaten, die dieser Bank angehören werden. Das ist die Finanzierung von sowohl sozialen als auch wirtschaftlichen Projekte, die der IWF, die Weltbank oder andere Banken nicht finanzieren werden. Das heißt, dass sie das Gleiche tun wird – sie wird die Stabilität der Entwicklung der BRICS-Teilnehmerstaaten sichern.“

Ein wesentlicher Unterschied der künftigen BRICS-Bank von dem IWF und anderen Organisationen besteht im Fehlen der Forderungen obligatorische strukturelle Reformen durchzuführen, die Steuern zu erhöhen und einen politischen Druck auszuüben, der mit dem Wunsch dieses oder jenes IWF-Mitglieds sich in die inneren Angelegenheiten eines anderen Staates einzumischen verbunden ist. Ein weiterer nicht unbedeutender Unterschied wird die gleiche Verteilung der Anteile in der Bank sein. Es liegt daran, dass die Quoten in dem IWF schon einige Jahrzehnte nicht auf eine neue Weise verteilt wurden. Das heißt, dass die Struktur des IWF schon veraltet ist und eine Revision braucht. Die Analytikerin der Firma „Alpari“ Anna Kokarewa kommentiert:

„Der IWF weigerte sich viele Projekte solcher Staaten wie Brasilien, Indien und Südafrika zu finanzieren. Wenn man sich die Statistik anschaut, dann ist dort die Präsenz des IWF und der Weltbank nicht groß. Diese Staaten brauchen Geld und wollen sich entwickeln, deshalb beschlossen sie eine solche Bank zu gründen. Sie wird ein Analogon sein, aber sie wird gegenüber diesen Staates loyaler sein.“

Die fünf BRICS-Staaten schließen fast 50 Prozent der ganzen Erdbevölkerung ein, deshalb gibt es recht viele Projekte, die die Finanzierung brauchen. Zuerst wird das Geld im Kapital für alle Projekte nicht ausreichen. „Aber die Staaten vereinbarten bereits das BRICS-Kapital zu vergrößern“, sagte Anna Kokarewa ferner.

„Die Bank wird sein Grundkapital haben, das jetzt 50 Milliarden Dollar betragen wird. Die Stimmen werden sich paritätisch verteilen. Man wird dieses oder jenes Projekt erörtern und zur Abstimmung bringen. Man wird das Projekt nach der Billigung seitens der Mehrheit finanzieren.“

Es ist klar, dass es der BRISC-Bank zuerst nicht gelingen wird den IWF zu ersetzen. Aber die Entwicklungsstaaten haben sich solche Ziele vorläufig nicht gesetzt. Aber die Entstehung eines solchen Instruments wie die Entwicklungsbank wird den Staaten die Wachstumsmöglichkeit geben. Sie wird in Zukunft eine Herausforderung an die Herrschaft der USA in der finanziellen Welt sein.

  •  
    teilen im: