Die Redaktion der STIMME RUSSLANDS hat sich mit dem Team von RIA Novosti vereinigt und gemeinsam ein modernes Markenzeichen des 21. Jahrhunderts – SPUTNIK – gegründet. Wir setzen unseren digitalen Informationsdienst fort und werden auch weiter den hohen journalistischen Standards folgen. Besuchen Sie unsere neue Webseite!
29 Oktober 2014, 20:41

Die Welt als Schachbrett – die kühle Strategie der USA

STIMME RUSSLANDS Vor wenigen Tagen wurde in der Ukraine gewählt und, so wie es aussieht, bleibt politisch alles beim Alten. Wirtschaftlich aber könnte zumindest das Assoziierungsabkommen mit der EU Veränderung in das Land bringen. Welche das sein könnten und welche Rolle die US-Geopolitik dabei spielt, fragt Marcel Joppa für die STIMME RUSSLANDS den Wirtschaftsexperten und emeritierten Professor Bernd Senf. In umfassender Präzision beschreibt Senf dabei die geopolitischen Interessen der USA, die für ihn einem globalen Schachspiel gleichen.

„Die Ukraine befindet sich in einer sehr dramatischen Lage: Sie ist im Grunde als Staat pleite.“

„Es dauerte nur wenige Tage, dass sich auf dem Maidan in Kiew Massenkundgebungen entwickelten. Das sah aus, als wäre es spontan gewesen (…), aber bei näher Betrachtung kann man es auch etwas anders deuten: Es ist lange vorbereitet worden - durch eine große Zahl an Nichtregierungsorganisationen die von westlicher Seite in die Ukraine hineingetragen worden waren.“

„Das klare Bekenntnis zur EU- und Nato-Orientierung wird noch ein böses Erwachen mit sich bringen. Große Teile werden darunter sehr stark leiden.“

„Wenn die Ukraine beitritt, sind zusätzliche große Transferzahlungen notwendig und wer soll die tragen? Der Euroraum! Aber es sind wenige Länder, weil andere Länder mehr und mehr als Geberländer ausfallen: Wenn unter einer großen Zahl von Ertrinkenden sich alle an ein paar Rettungsschwimmer klammern, ziehen sie die letztlich auch noch mit in die Tiefe.“

„Die Erde und die Völker werden von den USA wie Schachfiguren auf einem Schachbrett, wo um der großen Strategiewillen auch mal Bauernopfer fällig sind, betrachtet. Auch so ein ganzes Land wie die Ukraine ist dann ein Bauernopfer.“

„Es wird alles, mit aller Gewalt, sei es maskiert als Humanitär-Bewegung, oder eben mit militärischer Gewalt gemacht werden, um zu verhindern, dass irgendwo auf dieser Welt eine weitere Großmacht wieder heranwächst, die den USA den Zugriff dieser Welt streitig machen könnte. Das ist eiskalte Geostrategie und dabei scheuen die Strategen auch keinerlei Opfer.“

„Die USA haben fünf Milliarden Dollar in die Ukraine, und zwar in den Regime Change investiert.“

„US-Abgeordneter Ron Paul formulierte 2006, dass die USA ein neues Imperium sind, ähnlich wie das römische, nur in den Mitteln etwas undurchsichtiger.“

„Es ist unglaublich, wie wir Jahrzehnte nach vermeintlicher und formaler Souveränität im Großen und Ganzen eine Politik betreiben, die nicht in erster Linie an den Interessen und Bedürfnissen der jeweiligen Bevölkerungsmehrheiten ausgerichtet ist. Sondern ganz stark eine Unterwürfigkeit erkennen lässt, gegenüber der Hegemonialmacht USA“

  •  
    teilen im: