Die Redaktion der STIMME RUSSLANDS hat sich mit dem Team von RIA Novosti vereinigt und gemeinsam ein modernes Markenzeichen des 21. Jahrhunderts – SPUTNIK – gegründet. Wir setzen unseren digitalen Informationsdienst fort und werden auch weiter den hohen journalistischen Standards folgen. Besuchen Sie unsere neue Webseite!
21 Mai 2013, 17:57

Vatikan dementiert Meldung über päpstlichen Exorzismus-Versuch

Франциск 1 папа римский Франциск I

STIMME RUSSLANDS Der Vatikan hat die Meldung des italienischen religiösen Fernsehsenders TV 2000 widerlegt, dass der Papst Franziskus den Exorzismus betrieben hätte, indem er versucht haben soll, den Dämon aus einem an den Rollstuhl gebundenen Jungen auszutreiben. Laut dem Pressesprecher des Heiligen Stuhls betete der Papst einfach für den körperlich behinderten Jungen.

Zuvor hatte TV 2000 die am 19. Mai gemachten Bilder gezeigt, auf denen der Papst seine Hände auf den Kopf eines im Rollstuhl sitzenden Jungen gelegt hatte. Dieser sitzt einige Sekunden lang mit offenen Mund und schüttelt sich.

Reporter von TV 2000 behaupteten, dass in diesem Moment "der Papst ohne Zweifel entweder ein Gebet für die Befreiung von dem Teufel spricht oder den Akt des Exorzismus vollzieht“.

  •  
    teilen im: