Die Redaktion der STIMME RUSSLANDS hat sich mit dem Team von RIA Novosti vereinigt und gemeinsam ein modernes Markenzeichen des 21. Jahrhunderts – SPUTNIK – gegründet. Wir setzen unseren digitalen Informationsdienst fort und werden auch weiter den hohen journalistischen Standards folgen. Besuchen Sie unsere neue Webseite!
10 März 2014, 21:06

Israel: Erschossener Palästinenser erweist sich als jordanischer Richter

Israel: Erschossener Palästinenser erweist sich als jordanischer Richter

STIMME RUSSLANDS Der Palästinenser, der am Morgen des 10. März am Grenzübergang „Allenby-Brücke“ von israelischen Soldaten erschossen wurde, hat sich als jordanischer Richter erwiesen.

Der 38-jährige Raed Zeiter ist ein Araber palästinensischer Abstammung, der 2011 nach Jordan umzog, die jordanische Staatsbürgerschaft bekam und Richter wurde.

Seine Familienangehörigen sagten, dass sie schockiert sind und an das Unglück immer noch nicht glauben. Ihren Worten zufolge sei der Tote ein ruhiger Mensch gewesen, er sei nicht zu Gewalttaten geneigt gewesen.

Laut der offiziellen israelischen Version wurde Zeiter getötet, als er versuchte, einem Soldaten die Maschinenpistole wegzunehmen. Jerusalem gab keine weiteren Details des Zwischenfalls bekannt.

  •  
    teilen im: