Die Redaktion der STIMME RUSSLANDS hat sich mit dem Team von RIA Novosti vereinigt und gemeinsam ein modernes Markenzeichen des 21. Jahrhunderts – SPUTNIK – gegründet. Wir setzen unseren digitalen Informationsdienst fort und werden auch weiter den hohen journalistischen Standards folgen. Besuchen Sie unsere neue Webseite!
9 Oktober 2014, 10:50

Boeing-Katastrophe: Plötzlicher Tod der Passagiere bezweifelt

Boeing-Katastrophe: Plötzlicher Tod der Passagiere bezweifelt

STIMME RUSSLANDS Einer der Fluggäste der malaysischen Boeing, die in der Ostukraine abgestürzt war, hielt eine Sauerstoffmaske an das Gesicht gepresst, meldet der niederländische Außenminister Frans Timmermans. Das habe zu bedeuten, dass er Zeit hatte, sie aufzusetzen.

Zuvor hatten Experten erklärt, dass alle Passagiere an Bord sofort ohnmächtig geworden und wegen Druckverlusts in der Kabine ums Leben gekommen waren.

Die Boeing 777 stürzte am 17. Juli im Gebiet Donezk ab. Keiner der 298 Menschen an Bord überlebte. Laut einer Version soll das Flugzeug von einer Rakete getroffen worden sein.

  •  
    teilen im: