18:50 30 Juli 2016
Radio
Militär

Großes US-Schusswaffenarsenal in Kirgisien ausgehoben

Militär
Zum Kurzlink
0401

Zahlreiche Maschinengewehre und -pistolen sowie Scharfschützengewehre sind in einem von US-Bürgern angemieteten Haus in der kirgisischen Hauptstadt Bischkek von den Behörden sichergestellt worden.

BISCHKEK, 05. August (RIA Novosti). Zahlreiche Maschinengewehre und -pistolen sowie Scharfschützengewehre sind in einem von US-Bürgern angemieteten Haus in der kirgisischen Hauptstadt Bischkek von den Behörden sichergestellt worden.

Bei einer Operation des Innenministeriums seien in einem Neubauhaus, das einem 66-jährigen Kirgisen gehört und derzeit von US-Amerikanern gemietet wird, "sechs Maschinengewehre mit Nachsichtvorrichtungen, 26 5,56-Maschinenpistolen, vier Scharfschützengewehre, sechs 9-mm-Beretta-Pistolen, eine Flinte und zwei Granatwerfer sichergestellt worden", hieß es.

Zum Zeitpunkt der Durchsuchung befanden sich "mehrere Mitarbeiter der US-Botschaft, die diplomatische Immunität genießen, sowie zehn Militärangehörige, die angeblich zu einem Training mit Angehörigen einer kirgisischen Sondereinheit eingetroffen waren, in dem Haus".

Zur "Beute" gehörten außerdem "2 920 Stück 5,56-mm-Patronen, 10 556 Stück 9-mm-Patronen, zwei Kisten 50-mm-Patronen a 350 Stück, 478 Stück 12-mm-Patronen".

Die Staatsanwaltschaft von Bischkek hat ein Untersuchungsverfahren eingeleitet. Momentan wird geklärt, wem die Waffen gehören.

Die US-Botschaft in Kirgisien verweigerte RIA Novosti vorerst eine Stellungnahme zu dem Vorfall.

GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Top-Themen