13:56 24 August 2016
Radio
Militär

Friedensnobelpreisträger Obama bewilligt Kriegsetat in dreistelliger Milliardenhöhe

Militär
Zum Kurzlink
0800

US-Präsident und Friedensnobelpreisträger Barack Obama hat für den Krieg in Afghanistan und im Irak 128,3 Milliarden US-Dollar bewilligt.

WASHINGTON, 22. Dezember (RIA Novosti). US-Präsident und Friedensnobelpreisträger Barack Obama hat für den Krieg in Afghanistan und im Irak 128,3 Milliarden US-Dollar bewilligt.

Obama habe am Dienstag das Gesetz über den Etat des US-Verteidigungsministeriums für 2010 unterzeichnet, wie die Pressestelle des Weißen Hauses mitteilte. Die US-Administration will im kommenden Jahr mit 636,3 Milliarden Dollar 3,4 Prozent mehr für die Belange der Verteidigung ausgeben als 2009. Der Militärhaushalt war nach monatelangen Diskussionen am 19. Dezmeber von den beiden Kammern des Kongresses verabschiedet worden.

Schwerpunkt des Kriegsetats ist den Angaben zufolge nicht wie bislang die "Finanzierung der Vorbereitung auf groß angelegte und folglich extrem teure Kriege gegen traditionelle Feinde", sondern die Ausbildung der Armee für Einsätze in lokalen (Konflikten) und bei Anti-Terror-Operationen.

Aus dem Etat des Verteidigungsministeriums soll unter anderem die gesamte US-Armee vollständig finanziert werden. Es handelt sich um 562 000 Angehörige des Heeres, 202 100 Marineinfanteristen, 331 700 Angehörige der Fliegerkräfte und 328 000 Angehörige der Kriegsmarine. 7,5 Milliarden Dollar sind für die Ausstattung und Ausbildung der afghanischen Armee bestimmt. 2,7 Milliarden Dollar bewilligten die Senatoren für Bildung- und humanitäre Projekte des Pentagon, darunter für die Finanzierung des Museums des Zweiten Weltkrieges.

GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Top-Themen