16:56 30 August 2016
Radio
Militär

Nordkorea will Atomwaffen-Potenzial aufstocken - „USA und Süden planen Nuklearschlag“

Militär
Zum Kurzlink
Streit um Nordkorea-Atomprogramm (232)
04712

Pjöngjang will angesichts der „anhaltenden Provokationen vonseiten Südkoreas und der USA“ sein atomares Abschreckungspotenzial steigern, meldet Renhap unter Hinweis auf nordkoreanische Medien.

Pjöngjang will angesichts der „anhaltenden Provokationen vonseiten Südkoreas und der USA“ sein atomares Abschreckungspotenzial steigern, meldet Renhap unter Hinweis auf nordkoreanische Medien. 

Nordkorea wird sein Atomprogramm fortsetzen, schreibt die Zeitung „Nodong Sinmun“, das Presseorgan der kommunistischen Partei der Arbeit Koreas, am Dienstag. Seoul und Washington hätten „einen erbitterten Kampf eröffnet“, der zum Ziel habe, der Republik Nordkorea einen Atomschlag zuzufügen, so das Blatt. 

„Unsere Feinde verwenden Kernwaffen, um unser Territorium zu invadieren. Daher müssen wir alles in unserer Macht Stehende unternehmen, um ein Atomabwehr-System zu schaffen“, heißt es in dem Zeitungsbericht.

Am Vortag hatte „Nodong Sinmun“ den Aufruf der US-Regierung zur atomaren Abrüstung kritisiert und betont, Pjöngjang werde als Antwort auf die von den USA und Südkorea ausgehende Bedrohung Atomwaffen erwerben. 

Nordkorea hatte sich im Jahr 2005 zur Nuklearmacht erklärt und in den Jahren 2005, 2006, 2009 und 2013 unterirdische Atomtests durchgeführt, auf die die Weltgemeinschaft mit Protesten reagierte.

Themen:
Streit um Nordkorea-Atomprogramm (232)
GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Top-Themen