07:35 01 September 2016
Radio
Militär

Russisch-chinesische Marineübung begann im Mittelmeer

Militär
Zum Kurzlink
01100

Russland und China haben nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums am Samstag ihre gemeinsame Marineübung im Mittelmeer begonnen.

Russland und China haben nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums am Samstag ihre gemeinsame Marineübung im Mittelmeer begonnen.

An dem Manöver nehmen der russische Raketenkreuzer „Pjotr Weliki“ und die chinesische Fregatte „Yancheng“ teil. Geübt wird unter anderem gemeinsames Manövrieren, das abwechselnd vom russischen und vom chinesischen Kommandeur befehligt wird. Die Aufgabe wird durch den Einsatz von Rauchbomben erschwert.

Zudem werden Flüge bordgestützter Hubschrauber geübt. Dabei ist die Landung eines russischen Helikopters an Bord des chinesischen Schiffes und eines chinesischen an Bord der „Pjotr Weliki“ geplant. Vorgesehen sind auch Übungen in der Luftabwehr.

Der Plan des Manövers war am vergangenen Donnerstag während des Besuchs einer Delegation der „Yancheng“ an Bord der „Pjotr Weliki“ bestätigt worden. Russische und chinesische Kriegsschiffe kooperieren eng seit dem 7. Januar bei der Gewährleistung sicherer Transporte syrischer Chemiewaffen im Mittelmeer.

Top-Themen