15:37 26 August 2016
Radio
Militär

Ukraine-Krise: USA verdoppeln Zahl ihrer Kampfjets im Baltikum

Militär
Zum Kurzlink
Regelung der Krise in der Ukraine (2386)
01800

Nach der Eskalation in der Ukraine schicken die USA zusätzliche Kampfjets ins Baltikum. Die Zahl der Jagdflugzeuge F-15S, die über Estland, Lettland und Litauen patrouillieren, werde mehr als verdoppelt, bestätigte ein Pentagon-Sprecher zur Agentur Reuters.

Nach der Eskalation in der Ukraine schicken die USA zusätzliche Kampfjets ins Baltikum. Die Zahl der Jagdflugzeuge F-15S, die über Estland, Lettland und Litauen patrouillieren, werde mehr als verdoppelt, bestätigte ein Pentagon-Sprecher zur Agentur Reuters.

Derzeit nehmen vier US-kampfjets an den Nato-Patrouillen im Baltikum teil. Noch in dieser Woche sollen sechs weitere Jäger und ein KC-135-Tankflugzeug hinzustoßen.

Am Mittwoch kündigte US-Verteidigungsminister Chuck Hagel an, angesichts der eskalierenden Krise auf der ukrainischen Halbinsel Krim würden die USA ihre militärische Unterstützung für Polen und die baltischen Staaten erhöhen.

Die Lage auf der Krim hatte sich zugespitzt, nachdem das ukrainische Parlament (Oberste Rada) am 22. Februar die Verfassung geändert, Staatspräsident Viktor Janukowitsch für abgesetzt erklärt und den Oppositionspolitiker Alexander Turtschinow zum Übergangspräsidenten ernannt hatte. Janukowitsch flüchtete nach Russland und wies die Entscheidung als Staatsstreich zurück.

Die autonome Republik Krim hat die neue Führung in Kiew nicht anerkannt. In der Hauptstadt Simferopol, aber auch in Sewastopol gingen Tausende auf die Straße, um gegen die neue Führung in Kiew zu protestieren. Tausende ukrainische Soldaten wechselten auf die Seite der Krim-Regierung. Bei einem

Der Regierungschef der Krim, Sergej Aksjonow, appellierte an den russischen Präsidenten Wladimir Putin um Hilfe beim Schutz des Friedens auf der Halbinsel. Putin beantragte beim Föderationsrat (Russlands Parlamentsoberhaus) die Zustimmung für einen Truppeneinsatz in der Ukraine, bis sich die politische Lage wieder normalisiert habe. Der Föderationsrat stimmte zu. Einen Befehl zum Truppeneinsatz gibt es bisher nicht. Bei einem Referendum am 30. März will die Krim über ihren künftigen politischen Status entscheiden.

Themen:
Regelung der Krise in der Ukraine (2386)
GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Top-Themen