14:05 28 August 2016
Radio
Militär

Expertin: US-Pläne zur Finanzierung Kiewer Nationalgarde „Teilnahme an Genozid“

Militär
Zum Kurzlink
Regelung der Krise in der Ukraine (2386)
0600

Die Pläne der USA, 19 Millionen Dollar für die Ausbildung der Nationalgarde der Ukraine zu bewilligen, sind nach Expertenansicht eine direkte finanzielle und organisatorische Mitbeteiligung der USA am Genozid an Zivilisten in der Südostukraine. „Zur Nationalgarde gehören Schläger der ultranationalistischen Organisation Rechter Sektor“, erklärte Irina Jarowaja, Vorsitzende des Sicherheitsausschusses der russischen Duma.

Die Pläne der USA, 19 Millionen Dollar für die Ausbildung der Nationalgarde der Ukraine zu bewilligen, sind nach Expertenansicht eine direkte finanzielle und organisatorische Mitbeteiligung der USA am Genozid an Zivilisten in der Südostukraine. „Zur Nationalgarde gehören Schläger der ultranationalistischen Organisation Rechter Sektor“, erklärte Irina Jarowaja, Vorsitzende des Sicherheitsausschusses der russischen Duma.

Eine solche Hilfe wäre unter den Bedingungen undenkbar, da die ukrainische Nationalgarde Strafoperationen in der Donbass-Region durchführe, sagte sie am Samstag vor der Presse in Moskau.

Zuvor hatte Pentagon-Sprecher John Kirby mitgeteilt, dass die USA im kommenden Jahr 19 Millionen Dollar für Training und Ausstattung der ukrainischen Nationalgarde bereitstellen wollen. Das sei Teil unserer Anstrengungen zum Stärken der Verteidigungskraft (der Ukraine). Von Waffenlieferungen sei aber keine Rede, versicherte der Konteradmiral.

 

Themen:
Regelung der Krise in der Ukraine (2386)
GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Top-Themen