06:27 26 Juli 2016
Radio
Militär

Saudi-Arabien bietet Einsatz seiner Bodentruppen in Syrien an

Militär
Zum Kurzlink
Lage in Syrien (180)
02700

Saudi-Arabien könnte für die Bekämpfung des Regimes von Baschar Assad Bodentruppen nach Syrien schicken, wie der saudische Prinz Turki al-Faisal, früher saudischer Botschafter in den USA, am Donnerstag in einem CBS-Interview sagte.

Saudi-Arabien könnte für die Bekämpfung des Regimes von Baschar Assad Bodentruppen nach Syrien schicken, wie der saudische Prinz Turki al-Faisal, früher saudischer Botschafter in den USA, am Donnerstag in einem CBS-Interview sagte.

Der Politiker brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass US-Präsident Barack Obama seine ablehnende Haltung gegen einen Einsatz saudi-arabischer Landtruppen in Syrien ändern werde, sollte sich die Lage in diesem Land verschlechtern.

„…Wir haben schon unsere Flugzeuge dorthin geschickt. Ich sehe keinen Grund, weshalb wir nicht auch Bodentruppen einsetzen sollten“, so der Prinz. 
Saudi-Arabien bemühe sich um den Schutz der syrischen Bürger, indem es  Luftschläge im Rahmen der (internationalen) Koalition (gegen den IS) führe, sagte Turki al-Faisal in Beantwortung eines Vorwurfs des iranischen Präsidenten Hassan Rouhani. 

Wie Susan Rice, Sicherheitsberaterin der Obama-Administration, am Montag gesagt hatte, werden die USA die syrische Opposition außerhalb der Republik ausbilden. US-Militärs würden dabei an keinen Bodenoperationen gegen den „Islamischen Staat“ in Syrien und im Irak teilnehmen, so Rice.

Die USA haben am Dienstag mit Unterstützung mehrerer arabischer Länder Stellungen der Terrormiliz „Islamischer Staat“, der Gruppe „Jabhat an-Nusra“ und der “Khorasan“-Gruppe in den Provinzen Rakka, Khaleb (Aleppo) und Deir ez-Zor im Norden bzw. im Nordosten Syriens aus der Luft angegriffen.

Wie die USA behaupten, hatten sie die syrischen Behörden über die genannten Luftschläge benachrichtigt, jedoch um keine Genehmigung für die Operation gebeten, weil Präsident Baschar Assad illegitim sei. Die USA unterstützen die „gemäßigte“ bewaffnete Opposition in Syrien, die sowohl gegen die Machtbehörden als auch gegen die Extremisten kämpft.

Nach Einschätzung etlicher Experten widersprechen die Luftangriffe der US-geführten Koalition auf Syrien, die ohne Zustimmung der Behörden des Landes geflogen werden, dem Völkerrecht.

Themen:
Lage in Syrien (180)
Top-Themen