02:55 25 August 2016
Radio
Фронт ан-Нусра (отделение Аль-Каиды) в Сирии

Iranischer General nennt „Islamischen Staat“ Kreatur der CIA

© REUTERS/ Hosam Katan
Militär
Zum Kurzlink
Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)
31660320

Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS), die einen bedeutenden Teil des irakischen Territoriums unter ihrer Kontrolle hält und jetzt auch die Sicherheit der ganzen Welt bedroht, ist laut dem stellvertretenden Stabschef der iranischen Streitkräfte, Brigadegeneral Massoud Dschazayeri, eine Kreatur der CIA.

Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS), die einen bedeutenden Teil des irakischen Territoriums unter ihrer Kontrolle hält und jetzt auch die Sicherheit der ganzen Welt bedroht, ist laut dem stellvertretenden Stabschef der iranischen Streitkräfte, Brigadegeneral Massoud Dschazayeri, eine Kreatur der CIA.

In einer offiziellen Erklärung von Dschazayeri, die am Donnerstag von iranischen Medien veröffentlicht wurde, heißt es unter anderem: „Während Washington erklärt, es führe einen Kampf gegen den IS, werden uns  Dokumente zur Verfügung gestellt, die beweisen, dass diese Gruppierung eine Kreatur der CIA ist.“

„Der Umstand, dass die USA seit Beginn der Bildung ihrer Koalition Waffen und Uniformen an den IS geliefert haben, zeigt einen verlogenen Charakter ihrer Aussagen über den Kampf gegen die Islamisten“, so der Brigadegeneral.

Auf die Rolle von Teheran bei der Bekämpfung der IS-Terrormiliz eingehend, unterstreicht Dschazayeri, dass „der Iran all seine Kräfte aufbietet, um den Terrorismus im Irak im Rahmen der Erfüllung der humanitären Verpflichtungen gegenüber der irakischen Regierung und dem irakischen Volk auszurotten“.

Laut Medienberichten vom September hatte Teheran die Anfrage Washingtons über eine mögliche Zusammenarbeit zur Bekämpfung der IS-Extremisten abgelehnt. Wie die iranischen Behörden damals zu verstehen gaben, sehen sie keine Bereitschaft der USA zu einer Zusammenarbeit bei der Bekämpfung der Terrorgruppe. Die Bemühungen der USA und ihrer Verbündeten würden nicht so sehr „die Wurzeln des Terrorismus“ ausrotten, sondern vielmehr zu einer Spaltung unter den Muslimen führen, hieß es.

Die sunnitische Terrormiliz „Islamischer Staat“, ein Ableger aus dem Al-Qaida-Umfeld, die in Syrien gegen die Regierungskräfte gekämpft und sich den Ruf einer besonders brutalen Bewegung erworben hatte, hat in diesem Sommer in den eroberten Gebieten Syriens und des Irak ein Kalifat ausgerufen. Während der Kampfhandlungen wurden Tausende Zivilisten getötet. Hunderttausende wurden zu Flüchtlingen. Weitere mehrere Tausend Menschen werden als Geiseln festgehalten.

Themen:
Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)
Top-Themen