17:56 29 Juli 2016
Radio
Panorama

0,2 Prozent der Familien in Russland besitzen 70 Prozent der Reichtümer - Experte

Panorama
Zum Kurzlink
0200

Rund 0,2 Prozent der Familien in Russland kontrollieren derzeit fast 70 Prozent der Reichtümer des Landes.

Rund 0,2 Prozent der Familien in Russland kontrollieren derzeit fast 70 Prozent der Reichtümer des Landes.

Das teilte der stellvertretende Chef des russischen Rechnungshofes Waleri Goregljad am Montag in Moskau mit. "Eine derartige Disproportion kann das Wirtschaftswachstum schwerlich stimulieren." Zugleich sagte der Experte, er betrachte das Problem nicht im Hinblick auf die soziale Gerechtigkeit oder die Ideologie, sondern durch das Prisma der ökonomischen Effektivität.

"Das gegenwärtige Modell, wo der Staat die Hauptlast bei der Finanzierung der sozialen Sphäre trägt, kann nicht langfristig bestehen bleiben. Ernsthafter hemmender Faktor bei der ökonomischen Entwicklung ist das zu stark deformierte System zur Verteilung des Mehrwertes im Land." Goregljad sprach sogar von einer Gefährdung der nationalen Sicherheit.

Der Experte warnte vor einer unbegründet raschen Erhöhung der Löhne und Gehälter, die nicht mit dem Wachstum der Arbeitsproduktivität einher geht. "Der Durchschnittslohn in Russland beträgt gegenwärtig 40 bis 60 Prozent des europäischen Durchschnittslohnes, während Topmanager in Russland, insbesondere im Finanzbereich, um 70 bis 90 Prozent mehr verdienen als in Europa… Dabei wächst die Arbeitsproduktivität in Betrieben dieser Sphäre ganz und gar nicht in selbem Tempo", sagte Goregljad.

GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Top-Themen