14:45 24 Juli 2016
Radio
Panorama

Malaysia Airlines: Die Boeing flog auf Forderung der Ukrainer tiefer

Panorama
Zum Kurzlink
Malaysische Boeing über Ukraine abgestürzt (299)
03100

Die malaysische Boeing 777, die am Donnerstag mit 298 Insassen an Bord über der Ost-Ukraine abstürzte, war auf Forderung der ukrainischen Flugsicherung tiefer geflogen, wie Huib Gorter, Vizepräsident der betroffenen Fluggesellschaft Malaysia Airlines, mitteilte.

Die malaysische Boeing 777, die am Donnerstag mit 298 Insassen an Bord über der Ost-Ukraine abstürzte, war auf Forderung der ukrainischen Flugsicherung tiefer geflogen, wie Huib Gorter, Vizepräsident der betroffenen Fluggesellschaft Malaysia Airlines, mitteilte.

Laut Plan hätte die Verkehrsmaschine in 10.660 Meter Höhe fliegen müssen, sagte Gorter am Freitag in Amsterdam. Auf Forderung der Fluglotsen seien die Piloten auf 10.050 Meter niedergegangen. Gorter betonte, dass das Flugzeug völlig intakt gewesen sei und dass alle Systeme zuletzt am 11. Juli überprüft worden seien.

Die Boeing war am Donnerstag aus bisher ungeklärter Ursache im ostukrainischen Gebiet Donezk abgestürzt. Alle 298 Insassen der Verkehrsmaschine, die von Amsterdam nach Malaysia unterwegs war, kamen ums Leben. In der Region liefern sich die ukrainische Armee und bewaffnete Regierungsgegner seit Monaten heftige Gefechte. Die Regierung und die Milizen werfen sich gegenseitig vor, den Jet abgeschossen zu haben.

Themen:
Malaysische Boeing über Ukraine abgestürzt (299)
GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Top-Themen