09:53 31 August 2016
Radio
Der Kampf gegen den IS in Rakka

Syrien: Rakka-Bewohner erheben sich gegen IS-Terroristen

© AFP 2016/ Delil Souleiman
Panorama
Zum Kurzlink
65184844376

Die Bewohner der syrischen Stadt Rakka, welche die Terrormiliz Daesh (auch IS, Islamischer Staat) zu ihrer Hauptstadt ernannt hatte, haben sich gegen die Terroristen erhoben und in mehreren Vierteln syrische Staatsflaggen gehisst.

Laut Augenzeugen erschienen die Flaggen Syriens auf fünf Gebäuden in Rakka. Anschließend sind in zwei Vierteln die Bewohner zu einem Massenprotest zur Unterstützung der syrischen Armee auf die Straße gegangen.

Nach dem Beginn der Protestaktion ist es zu heftigen Kämpfen zwischen dem Demonstranten und IS-Kämpfern gekommen. Den Bewohnern von Rakka ist es schließlich gelungen, die meisten Terroristen zu vernichten.

Die Daesh-Terroristen hatten im August 2014 praktisch die ganze Provinz Rakka erobert und die gleichnamige Stadt zur Hauptstadt des sogenannten Islamischen Staates ernannt.

Zum Thema:
Syrien: Russischer General verspricht Sicherheit für Rebellenchefs
Erdogan will in Syrien "Flüchtlingsstadt" bauen
Syrien: Rebellen beraten auf russischer Luftwaffenbasis über Frieden
USA gestehen ein: Russland ist treibende Kraft der Syrien-Gespräche
Tags:
Terrormiliz Daesh, Rakka, Syrien
GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

Alle Kommentare

  • oO
    Stimmt das?
    Das wäre natürlich fantastisch!!
    Ich mache mir aber Sorgen um diese Prostestteilnehmer...
    Hier wird es definitiv Rache des IS geben :(

    Waren unter den Protestteilnehmern russische Speznaz?^^
    Das ist immerhin ihre Aufgabe und dafür sind sie ausgebildet.

    Schön, schön. Jeder tote IS´ler ist ein guter IS´ler.
  • Joesi
    alle schnappen und an Assad ausliefern! Danke!
    Gut gemacht ihr tapferen Bürger von Rakka! Eure Stadt wird wiederholt in die Ewigkeit der Menschheitsgeschichte eingehen.
  • belli corradoAntwort anJoesi(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    Joesi, Am bestens an Hezsbollah liefern ,die wissen genau wie traktiern werden sollten, Israel mach sich sorgen um ihre schutzlinge und werden bistimmt einige ihre "Araber" einsetzen gegen die Rakka burger-
  • spielemail1122
    Das kamm jetzt meineserachtens nicht unerwartet. Aufgrund der Tatsache, dass die Transportwege zu den Terroristen abenteuerlicher geworden sind und der direkte Weg dank den Rusischen Luftangriffen abgeschnitten wurde. Sie bekommen schlichtweg den Nachschub nicht mehr zeitnah aus der Türkei geliefert. Kann sich aber auch um einen Trick handeln: Bestes Beispiel die AL NUSRA Front. Seit der Verkündung, dass sie von der Waffenruhe ausgenommen sind, agieren sie unter der Flage Islamistischen Gruppen wie Ahrar al-Scham und andere von der Türkei unterstützen Gruppen wie Sultan Murad Brigade...Diese desateure sind dann quasi menschliche tickende Bomben unter dem normalen Volk Mann muss alle verhaften!
  • ElitenSchreck
    Die IS-Kopfabschneider sind nur in ihren Propaganda-Videos unbesiegbar. Stellt man sich ihnen mit der Waffe in der Hand in den Weg, suchen sie das Weite. Wünsche dem Widerstand in Rakka alles Gute und Gottes Hilfe. Jagt diesen Abschaum zum Teufel!
  • Ste va de Ca
    großartig, da kann man sehen wie wichtig es war, dass Russland zugunsten Syriens eingegriffen hat! Und es sollte Beispiel sein um anderen Menschen, die unter dem IS leiden zu zeigen, dass das Volk sich erheben und erfolgreich sein kann!
  • info
    Los Deutsche, was die Bevölkerung von Rakka kann, das müsten WIR doch auch können.
  • infoAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    Marco4Justice, Russland hat in den letzten Monaten, sehr intensiev, Syrische Sperialeinheiten Ausgebildet und Ausgerüstet, sehr guter Artikel, in Voltaire Netzwerk
    www.voltairenet.org/de
    von Thierry Meyssan
  • www.almasdarnews.com/article/civilians-rise-isis-rule-raqqa-city-government
    Hier ist eine gute Quelle dazu.
    Da steht auch, dass es zu Spannungen zwischen einheimischen und ausländischen IS Kämpfern kam..
  • Thomas
    Leider ist die syrische Armee sehr weit weg um dort helfend und schützend einzugreifen.
    Wenn der Aufstand nicht stark genug ist, dann gibt es möglich Massenabschlachtungen.

    Nur mit Bomben ist da nichts zu bewerkstelligen.

    ggf. steht Erdogan und die USA als IS- Berater nun doch auf die Wahlen im April, weil die sehen, die kommen mit der Unterstützung von Aggression nicht weiter.
    Es bringt denen mehr Schaden als Nutzen.
  • Das ist eine sehr mutige Aktion der Bürger Rakkas, die mit den türkischen und saudischen Zöglingen kurzen Prozess machen. Das wird natürlich dem Möchtegern-Sultan aus Ankara nicht gefallen. Mal sehen, ob er Rakka mit weitreichender Artillerie beschiessen lässt?

    Wenn das Schule machen würde und sich in allen IS-besetzten Gebieten die Bürger zur Wehr setzen, dann könnte der IS wirklich rasch vernichtet werden. IS-Führungskräfte lebend in Gewahrsam nehmen, damit man die Drahtzieher dahinter aus ihnen heraus kitzeln kann.
  • NilsMuc79
    Das syrische Volk merkt langsam dass sie nicht mehr alleine da stehen. Mit der Hilfe Russlands und des Iran trauen sich die Menschen den Terrorregimen der USA, Türkei und Saudi Arabien die Stirn zu bieten. Doch so wie ich die USA kenne, wird sie versuchen sich mit Hilfe der westlichen Propaganda fein aus dem Staub zu machen, um den nächsten Kriegsschauplatz zu suchen, die ihrem Waffen und Militärkomplex Legitimation verleiht.
  • Joesi
    ......und vor den Wahlen riskiert Röttgen wie gewohnt ein großes Maul
    Norbert Röttgen (CDU), der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses, erklärte, die türkische Regierung wünsche "das Schweigen Europas zu der Verletzung von Menschenrechten" und kündigt an: "Europa wird nicht schweigen, und die Repression in der Türkei wird dauerhaft keinen Erfolg haben."
    ....Der Vizepräsident des EU-Parlaments, FDP-Dummschwätzer Alexander Graf Lambsdorff (FDP), spricht zwar von "Gleichschaltung der Presse", mahnt aber Pragmatismus an.www.heise.de/tp/artikel/47/47604/1.html
  • mhbh
    Richtig so, wenn genügend Leute die Nase voll haben und den Terroristen Paroli bieten, dann werden die abserviert. Allerdings darf man bei den IS- Terroristen keinerlei Gnade walten lassen. Die müssen genauso behandelt werden, wie sie ihre Opfer behandelt haben. Folter jeglicher Art ist hier durchaus angebracht, bis hin zum Verbrennen bei lebendigem Leib. Das sind keine Menschen, sondern enthirnte und entmenschlichte Bestien, Teufel in Menschengestalt, da gibt es keine Menschenwürde. Die müssen geschlachtet und zerstückelt werden.
  • ole65
    Na endlich steht das Volk selber auf weiter so und die Terroristen abschlachten genau wie sie es gemacht haben hoffe mal das viele dabei sind aus Europa damit sie nicht mehr zurückkommen
  • Antwort anThomas(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    Thomas, ja, das ist richtig, aber je mehr Bürger sich zur Wehr setzen, desto mehr IS-Kämpfer werden gebunden und fehlen andernorts. Das ist die Taktik des Partisanenkrieges, das kann aus der Luft durch präsise Schläge und Abwurf von Waffen unterstützt und forciert werden.
  • belli corrado
    Noch eine tolle meldung, die USA werden Erdogan fallen lassen , ob will oder nicht, bald wird die Turkey von eine burgerkrieg erfasst wie in Lybien und Syrien passiert ist, das ganze soll dienen der Turkey eintritt in die UE zu beschloinigen, sò hat die US regierung gestimmt-

    aurorasito.wordpress.com/2016/03/06/gli-stati-uniti-scaricano-erdogan

    Es kommt drauf an wie die Militàr sich verhalten gegenùber die Syrische Kurden-
  • balkansahelAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    Piero Doldi, wenn einer Armee die KOMMUNIKATION zum kommandierenden General (hier USA!!) und der NACHSCHUB ABGESCHNITTEN ist, dann ist der Krieg verloren!!!!!! ... das war ab 1941/2 in Stalingrad so genauso wie heute in SYRIEN... jetzt ruecken offenbar syr., iranische und russische SPEZIALEINHEITEN in RAKKA ein, die T90+night hunter folgen bald + die KURDEN ruecken von Norden ein.... der us-spuk syrien ist vorbei....

    Aber es gibt noch viel zu tun: Schlacht um KURDISTAN + NORDIRAK = barzani-us-kalifat....
  • Reini
    Könnte mir lebhaft vorstellen, dass sich keiner dieser ISIS Leute wünscht in Gefangenschaft der Bewohner von Rakka zu geraten.
neue Kommentare anzeigen (0)
Top-Themen