01:11 25 August 2016
Radio
Politik

Kolumbien stockt Truppen vor Venezuelas Grenze auf

Politik
Zum Kurzlink
0100

Angesichts der zunehmenden Spannungen mit dem Nachbarland Venezuela will Kolumbien sechs Fliegerstaffeln an der Grenze zusätzlich stationieren.

MEXIKO-STADT, 20. Dezember (RIA Novosti). Angesichts der zunehmenden Spannungen mit dem Nachbarland Venezuela will Kolumbien sechs Fliegerstaffeln an der Grenze zusätzlich stationieren.

Die Aufgabe der neuen Einheiten bestehe darin, die dortigen Kommandozentralen zu schützen und und den Kampftruppen bei Bedarf Deckung zu geben, zitierten mexikanische Medien am Wochenende den Befehlshaber der kolumbianischen Armee, General Oscar Gonzalez.

Die Maßnahme ermögliche, die Kampfbereitschaft der kolumbianischen Armee zu erhöhen und das Volk angesichts der Drohungen seitens der venezolanischen Führung zu beruhigen, hieß es. 

Nachdem Kolumbien Ende Oktober den USA sieben Militärbasen zur Verfügung gestellt hatte, warf Venezuelas Präsident Hugo Chavez dem Nachbarland vor, zu einem „US-Bundesstaat" zu mutieren. Die von Kolumbien ausgehende Militärgefahr könne einen Krieg verursachen, so Chavez.

Fotostrecke: Der „rote Diktator" Chavez auf dem roten Teppich

Top-Themen