Live
Politik

US-Verteidigungsminister Gates warnt vor Waffengang im Atomstreit mit Iran

Politik
Zum Kurzlink
Atomstreit mit Iran (1447)
0000

Ein militärischer Angriff auf den Iran würde laut US-Verteidigungsminister Robert Gates das iranische Volk zu einem Schulterschluss veranlassen und noch mehr von der Notwendigkeit der Atomwaffen überzeugen.

Ein militärischer Angriff auf den Iran würde laut US-Verteidigungsminister Robert Gates das iranische Volk zu einem Schulterschluss veranlassen und noch mehr von der Notwendigkeit der Atomwaffen überzeugen.

Ein Feldzug gegen den Iran würde dessen Aufstieg zur Atomwaffenmacht nicht vereiteln, sondern lediglich verschieben, sagte Gates nach Angaben der Agentur Reuters. Deshalb sollte man nur nichtmilitärische Hebel in Bewegung setzen, um dem Iran den Zugang zu Atomwaffen zu verwehren.

Der Iran steht bei der Weltgemeinschaft im Verdacht, unter dem Deckmantel seines Nuklearprogramms Atomwaffen zu entwickeln. Die Regierung in Teheran beteuert den friedlichen Charakter ihrer Atomaktivitäten. Der UN-Sicherheitsrat hat bereits sechs Resolutionen mit Sanktionen verabschiedet, um den Mullahstaat zum Verzicht auf die Urananreicherung zu bewegen.

Themen:
Atomstreit mit Iran (1447)
GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Top-Themen