02:07 29 August 2016
Radio
Politik

Syrien wirft Washington offene Begünstigung von Terroristen vor

Politik
Zum Kurzlink
Unruhen in Syrien (3838)
0001

Das syrische Außenministerium hat den USA Einmischung in innere Angelegenheiten des Landes durch eine „offene Unterstützung der Terroristen und Vertuschen ihrer Verbrechen“ vorgeworfen.

Das syrische Außenministerium hat den USA Einmischung in innere Angelegenheiten des Landes durch eine „offene Unterstützung der Terroristen und Vertuschen ihrer Verbrechen“ vorgeworfen.

Wie die syrische Nachrichtenagentur SANA am Mittwoch unter Berufung auf einen Vertreter des syrischen Außenministeriums meldet, ist die Eskalation der Terroraktivität in Syrien direkt mit den Erklärungen der US-Behörden verbunden, die Tatsachen über die Ereignisse im Land entstellen und immer neue Länder aufrufen, Syrien zu isolieren.

Im Zusammenhang mit den jüngsten Kämpfen in der Stadt Haffa in der Provinz Latakia hätten die USA verschwiegen, dass die Stadt von bewaffneten Terroristen angegriffen worden sei, die Schulen und Staatsgebäude in Brand gesetzt haben, so der Sprecher. Das US-Außenministerium kommentiere die Ereignisse in Syrien aus verschiedenen Anlässen zugunsten der Terroristen.

Den Friedensplan des Sondergesandten Kofi Annan hätten alle Konfliktseiten begrüßt, außer den bewaffneten Gruppierungen, die von den USA unterstützt werden. Gerade diese Gruppierungen verletzen den Plan und töten und entführen Menschen, so der Sprecher. Alle, die die Kämpfer mit Geld und Waffen unterstützen und ihre Verbrechen verheimlichen, seien für den Tod der syrischen Zivilisten mitverantwortlich.

Themen:
Unruhen in Syrien (3838)
GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Top-Themen