• deu
07:31 28 Januar 2015
Live
Politik

Ägypten: Muslimbrüder warnen vor ausländischer Einmischung in Syrien

Politik
(aktualisiert 20:53 22.12.2014)
Unruhen in Syrien (3838)
000
Die in Ägypten besonders einflussreiche Muslimbrüder-Bewegung hat eine ausländische Einmischung in Syrien für unzulässig erklärt und vor den „gefährlichsten Folgen“ einer solchen Entwicklung der Ereignisse gewarnt.

Die in Ägypten besonders einflussreiche Muslimbrüder-Bewegung hat eine ausländische Einmischung in Syrien für unzulässig erklärt und vor den „gefährlichsten Folgen“ einer solchen Entwicklung der Ereignisse gewarnt.

„Die qualitative Veränderung der Kampfmethoden des Regimes in Damaskus gegen das eigene Volk, die in letzter Zeit zu verzeichnen ist, zeugt vom Scheitern seiner Politik, gibt aber gleichzeitig den Nachbarstaaten Anlass für eine militärische Einmischung in den inneren Syrien-Konflikt“, heißt es in einer am Dienstag verbreiteten Sondererklärung der Bewegung.

Eine solche Entwicklung der Ereignisse, mahnen die Muslimbrüder, wird die „gefährlichsten Folgen“ haben und zur Aufteilung des syrischen Territoriums, zu zwischenethnischen Zusammenstößen, dem zwischenkonfessionellen Hader und einem Bürgerkrieg führen. Unter solchen Bedingungen, wird in der Erklärung betont, „wird Syrien bereits nicht mehr in der Lage sein, auf die Beine zu kommen, und man wird es aus der Liste der souveränen Staaten streichen können“.

Am Montag erklärten die Völkerrechtler des Syrischen Monitoring-Zentrums für Menschenrechte mit Sitz in London, dass die syrische Führung angeblich bei Homs einen unbekannten Kampfstoff gegen die bewaffnete Opposition eingesetzt habe.

Die Muslimbrüder treten gegen jegliche Waffenanwendung gegen das syrische Volk und gegen eine ausländische Einmischung in Syrien auf. Nach Meinung der ägyptischen Islamisten soll Syriens Präsident Baschar al-Assad den Willen des Volkes erfüllen und unverzüglich zurücktreten.

„Man darf nicht zulassen, dass sich das heutige Regime wie in den vorangegangenen 40 Jahren auch weiter an Kriegen, menschlichen Knochen und Blut der Syrier hält. Kein Thron ist die Zerstörung des Landes und die Erniedrigung des eigenen Volkes wert“, heißt es in der Erklärung der Muslimbrüder-Bewegung.

Themen:
Unruhen in Syrien (3838)