16:02 28 August 2016
Radio
Politik

Türkische Opposition: CIA hört Parlament in Ankara ab

Politik
Zum Kurzlink
0300

Der US-Geheimdienst CIA hört laut dem Abgeordneten der oppositionellen Republikanischen Volkspartei (CHP) Erdal Aksünger die Gespräche im türkischen Parlament ab.

Der US-Geheimdienst CIA hört laut dem Abgeordneten der oppositionellen Republikanischen Volkspartei (CHP) Erdal Aksünger die Gespräche im türkischen Parlament ab.

In einem Interview für die Zeitung „Akscham“ teilte Aksünger, Mitglied des parlamentarischen Untersuchungsausschusses für illegales Abhören, mit, das Abhören erfolge von einem gut geschützten Objekt im Stadtzentrum Ankaras aus, das nur zwei Kilometer vom Parlament entfernt liege und von einem CIA-Oberst geleitet werde. Die umliegenden Straßen wimmeln von CIA-Agenten, hieß es.

„Ich weiß nicht, warum das Parlament und wer genau abgehört wird. Als das Vorhandensein eines solchen Objektes festgestellt wurde, haben wir eine Anfrage an die Spionageabwehr der Generaldirektion für Sicherheit, an die Hauptverwaltung Aufklärung der Gendarmerietruppen und an den nationalen Aufklärungsdienst MIT gerichtet. Wir haben aber weder eine Bestätigung, noch eine Widerlegung bekommen“, so Aksünger. Er habe vor, das Abhör-Thema im Parlament zur Diskussion zu bringen.

In der jüngsten Zeit hatten mehrere Abhörskandale die Türkei erschüttert. Ende Dezember 2012 beklagte sich der türkische Premier Tayyip Erdogan in einem Fernsehinterview, in seinem Arbeitszimmer seien Abhörgeräte entdeckt worden. Zu dem Vorfall wurden Ermittlungen eingeleitet, deren Ergebnisse aber noch nicht bekannt gegeben wurden.

GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Top-Themen