06:25 25 August 2016
Radio
Politik

Syrien: Rebellen erschießen Teenager wegen „Gotteslästerung“

Politik
Zum Kurzlink
Unruhen in Syrien (3838)
038706

Radikale Islamisten, die in Syrien gegen die Regierungsarmee kämpfen, haben im Raum Aleppo einen Jugendlichen im Beisein seiner Eltern wegen „Gotteslästerung“ hingerichtet.

Radikale Islamisten, die in Syrien gegen die Regierungsarmee kämpfen, haben im Raum Aleppo einen Jugendlichen im Beisein seiner Eltern wegen „Gotteslästerung“ hingerichtet.

Der 15-Jährige Mohammad Kattaa habe Kaffee auf der Straße verkauft, als ein Mann auf ihn zukam und eine Tasse gratis forderte, berichtet der TV-Sender „Al Dschasira“ am Montag. „Selbst wenn Mohammed auf die Erde herabsteigt, werde ich dir das nicht anschreiben lassen“, antwortete der Junge.

„Sie schossen zweimal auf das Kind, zuerst in den Mund und dann in den Hals – und das vor den Augen der Eltern“, teilte Rami Abdel Rahman, Chef der in London ansässigen „Syrischen Überwachungsstelle für Menschenrechte“ (OSDH), mit. Die Mörder haben keinen syrischen Dialekt des Arabischen gesprochen und seien offenbar auf der Seite der Opposition kämpfende Ausländer.

Themen:
Unruhen in Syrien (3838)
Top-Themen