12:09 29 Juli 2016
Radio
Politik

Syriens Regierung berichtet von neuen C-Waffen-Attacken durch Opposition

Politik
Zum Kurzlink
C-Waffen in Syrien (594)
0300

Nach dem mutmaßlichen Giftgas-Einsatz nahe Damaskus haben die syrischen Regimegegner nach Angaben der Regierung in Damaskus mindestens dreimal chemische Waffen gegen die Armee eingesetzt. Darüber informierte der syrische UN-Botschafter Bashar al-Jaafari am Mittwoch. Der Diplomat forderte eine Untersuchung.

Nach dem mutmaßlichen Giftgas-Einsatz nahe Damaskus haben die syrischen Regimegegner nach Angaben der Regierung in Damaskus mindestens dreimal chemische Waffen gegen die Armee eingesetzt. Darüber informierte der syrische UN-Botschafter Bashar al-Jaafari am Mittwoch. Der Diplomat forderte eine Untersuchung.

„Ich habe gebeten, den UN-Inspektoren aufzutragen, die drei grausamen Vorfälle vom 22. 24. und 25. August, bei denen Soldaten der syrischen Armee tödliches Gas einatmeten, zu untersuchen“, sagte al-Jaafari nach Angaben der Agentur Reuters.

Am 21. August war östlich von Damaskus laut Medien Giftgas eingesetzt worden. Hunderte Menschen starben. Die syrische Regierung und die bewaffnete Opposition, die sich seit März 2011 blutige Gefechte liefern, beschuldigen sich gegenseitig, hinter der Attacke zu stecken. In dem Kriegsland befindet sich jetzt ein UN-Expertenteam, das Meldungen über den Giftgas-Einsatz überprüft. Die USA, Großbritannien und andere Staaten drohen Syrien mit militärischer Intervention.

Themen:
C-Waffen in Syrien (594)
GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Top-Themen