02:58 24 Juli 2016
Radio
Politik

Experten: Bestätigung von Arafats Polonium-Vergiftung wird Nahost-Friedensprozess torpedieren

Politik
Zum Kurzlink
Todesursache von Jassir Arafat (34)
0700

Sollte die Polonium-Vergiftung des früheren Palästinenserführers Jassir Arafat nachgewiesen werden, kann dies die palästinensisch-israelische Regelung endgültig in eine Sackgasse führen, so der Moskauer Nahost-Experte Wladimir Sotnikow.

Sollte die Polonium-Vergiftung des früheren Palästinenserführers Jassir Arafat nachgewiesen werden, kann dies die palästinensisch-israelische Regelung endgültig in eine Sackgasse führen, so der Moskauer Nahost-Experte Wladimir Sotnikow.

Am Wochenende hatte die angesehene britische Fachzeitschrift „The Lancet“ Ergebnisse einer Untersuchung von Schweizer Medizinern veröffentlicht, laut der Arafat vermutlich mit Plutonium-210 vergiftet wurde. 

„Sollten diese Angaben selbst hypothetisch bestätigt werden, würde dies eine Welle von Spekulationen nach sich ziehen“, sagte der leitende wissenschaftliche Mitarbeiter des Ressorts Nahes und Mittleres Osten des Orientalistik-Instituts der Russischen Wissenschaftsakademie, in einem Gespräch mit RIA Novosti. In erster Linie werde es bei den Spekulationen darum gehen, wer dahinter stehen könnte – die israelischen Geheimdienste oder einige Fraktionen in der Palästinensischen Befreiungsorganisation, die mit Arafats Politik nicht einverstanden waren. „Dies kann den Friedensprozess untergraben“, betonte der Experte. 

Unter solchen Bedingungen „wären ernsthafte Verhandlungen kaum möglich“, sagte Sotnikow. 

Jewgeni Satanowski, Präsident des Moskauer Instituts für Nahost- und Israel-Studien,   meinte seinerseits, auf mögliche Auswirkungen der Vergiftungsversion angesprochen: „Dies ist ein rein palästinensisches Problem, den Israelis war Arafat egal.“

Das Thema der eventuellen Polonium-Vergiftung von Arafat sei nur für die inneren Kräfte in Palästina von Interesse, die untereinander um die Macht kämpfen, fügte er hinzu. 

Arafat, Gründer und erster Chef der Palästinenserautonomie, war am 11. November 2004 in einem Militärspital bei Paris ums Leben gekommen. Eine offizielle Ermittlung seiner Todesursachen begann im Sommer 2012, nachdem der Fernsehsender Al Jazeera berichtet hatte, dass auf Arafats persönlichen Sachen Polonium-210-Spuren sichergestellt worden seien. 

Themen:
Todesursache von Jassir Arafat (34)
Top-Themen