14:20 28 Juli 2016
Radio
Politik

Arafat erhielt mehrere tödliche Dosen Polonium Wissenschaftler

Politik
Zum Kurzlink
Todesursache von Jassir Arafat (34)
07700

Die Menge an Polonium-210, das Wissenschaftler an persönlichen Gegenständen von Yasser Arafat nachgewiesen haben, gibt Grund zur Annahme, dass der Palästinenser-Chef einige tödliche Dosen Polonium erhalten haben könnte, heißt es in einem Beitrag in der renommierten Medizinzeitschrift „The Lancet“.

Die Menge an Polonium-210, das Wissenschaftler an persönlichen Gegenständen von Yasser Arafat nachgewiesen haben, gibt Grund zur Annahme, dass der Palästinenser-Chef einige tödliche Dosen Polonium erhalten haben könnte, heißt es in einem Beitrag in der renommierten Medizinzeitschrift „The Lancet“. 

Die Untersuchung, die von einer Gruppe unter der Leitung von Francois Bochud (Institut für Strahlungsphysik in Lausanna) veröffentlicht wurde, hatte Anfang Februar 2012 begonnen, nachdem Arafats Witwe den Wissenschaftlern die Krankengeschichte und persönliche Dinge ihres verstorbenen Mannes zur Verfügung gestellt hatte.

Die Wissenschaftler untersuchten Unterwäsche, eine Mütze mit Ohrklappen,  die Zahnbürste, den Trainingsanzug und die Krankenhaube Arafats. Eine DNA-Analyse bestätigte, dass die Gegenstände tatsächlich Arafat gehörten.

Die radiotoxikologische Analyse zeigte, dass einige Gegenstände mit Flecken von physiologischen Flüssigkeiten einen unerklärlich hohen Gehalt von Polonium210 aufwiesen, heißt es im Beitrag. 

Die größte Menge Polonium war an der Unterwäsche (bis zu 180 Millibecquerel) und an der Mütze (34 Millibecquerel) zu verzeichnen. 

Die Wissenschaftler gelangten zu dem Schluss, dass Arafat im Jahr 2004 einige Gigabecquerel abbekommen haben muss. Das entspräche einer Dosis von sechs bis 36 Mikrogramm Polonium-210.

Die letale Dosis für einen erwachsenen Menschen macht 0,6 bis zwei Mikrogramm aus, wenn Polonium in die Lunge gelangt, und sechs bis 18 Mikrogramm, wenn der Stoff durch den Verdauungstrakt in den Organismus gelangt.

Die Halbwertszeit von Plutonium-210 beträgt etwas mehr als 138 Tage, weswegen die Reste von Polonium-210 an den Gegenständen Arafats sich in den neun Jahren seit seinem Tod um ungefähr das 130-Millionenfache verringert haben.

Themen:
Todesursache von Jassir Arafat (34)
GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Top-Themen