Registrierung00:13 29 August 2015
Live
Politik

Extremismus im Nordkaukasus nimmt spürbar zu

Politik
Zum Kurzlink
03000

Die russischen Behörden konstatieren eine Zunahme des Extremismus im Nordkaukasus. Die Zahl der extremistischen Verbrechen ist in dieser unruhigen Region seit dem vergangenen Jahr um fast die Hälfte gewachsen.

Die russischen Behörden konstatieren eine Zunahme des Extremismus im Nordkaukasus. Die Zahl der extremistischen Verbrechen ist in dieser unruhigen Region seit dem vergangenen Jahr um fast die Hälfte gewachsen.

„Von Januar bis September sind in der Region 69 extremistische Verbrechen registriert worden. Das ist mehr als 40 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum“, teilte der Vizechef der regionalen Verwaltung der russischen Generalstaatsanwaltschaft, Andrej Medwedew, am Donnerstag mit. Am schlimmsten sei es in Dagestan bestellt. Die Zahl der terroristischen Verbrechen im Nordkaukasus hingegen sei hingegen um zehn Prozent auf 399 zurückgegangen. 242 von ihnen seien in Dagestan verübt worden. Bei den Anschlägen seien mehr als 100 Polizisten sowie mehr als 200 Extremisten getötet worden.

Ein Nährboden für den Extremismus und den wachsenden zwischennationalen Hass sei, dass ein bedeutender Anteil der Bevölkerung im Nordkaukasus arbeitslos sei und keine ständige Einkommensquelle habe, sagte Medwedew weiter. Dies sei auch der Grund, warum Bürger sich von extremistischen Untergrundorganisationen anwerben lassen.

GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Top-Themen