18:49 27 August 2016
Radio
Politik

Ukraine-Krise: Führung der „Donezker Volksrepublik“ bildet Wahlkommission für Referendum

Politik
Zum Kurzlink
Referendum im Südosten der Ukraine (45)
0500

Die Interimsregierung der von Anhängern einer Föderalisierung der Ukraine am 7. April ausgerufenen „Donezker Volksrepublik“ hat mit der Bildung der Wahlkommission für das bevorstehende Referendum begonnen. Das teilte der kommissarische Regierungschef Denis Puschilin am Donnerstag in Donezk mit.

Die Interimsregierung der von Anhängern einer Föderalisierung der Ukraine am 7. April ausgerufenen „Donezker Volksrepublik“ hat mit der Bildung der Wahlkommission für das bevorstehende Referendum begonnen. Das teilte der kommissarische Regierungschef Denis Puschilin am Donnerstag in Donezk mit.

Bei dem zum 11. Mai einberufenen Referendum wollen die Einwohner des Gebiets Donezk im Osten der Ukraine über die Unabhängigkeit ihrer Region von Kiew entscheiden. „Die Arbeit läuft auf vollen Touren. Die Interimsregierung hat bereits ein Siegel der Donezker Volksrepublik anfertigen lassen und einige Gremien gebildet, darunter den Auswärtigen Ausschuss, der von Jekaterina Gubarewa geleitet wird.“

Puschilin zufolge unterhält die „Regierung“ Kontakte zu internationalen Organisationen, die über die Lage in der Ukraine besorgt sind. „Es gibt Kontakte zu anderen Regionen im Osten der Ukraine und auch zu Russland“, sagte er.

Themen:
Referendum im Südosten der Ukraine (45)
GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Top-Themen