09:43 27 Juli 2016
Radio
Politik

China entwickelt neue ballistische Interkontinentalrakete Agentur

Politik
Zum Kurzlink
0900

Die Volksrepublik China entwickelt eine neue Generation der ballistischen Interkontinentalrakete Dongfeng-41, meldet Xinhua.

Die Volksrepublik China entwickelt eine neue Generation der ballistischen Interkontinentalrakete Dongfeng-41, meldet Xinhua.

Der Agentur zufolge war auf der offiziellen Webseite der Zentralstation für Umweltkontrolle in der Provinz Shenxi zuvor ein Dokument veröffentlicht worden, in dem es heißt, dass eines der chinesischen Forschungsinstitute eine ballistische Rakete mit einem Mehrfachsprengkopf entwickelt.

Xinhua verweist auf ein Interview eines nicht namentlich genannten chinesischen Militärexperten, der die Entwicklung von ballistischen Raketen der dritten Generation unter den Bedingungen der Schaffung der US-Raketenabwehrsysteme als eine Notwendigkeit betrachtet.

Mehrere Militärexperten vertreten laut der Agentur die Meinung, dass die Entwicklung der neuen Rakete direkt mit den US-Raketenabwehrsystemen, zum Beispiel mit dem THAAD-System und dem Fla-Raketensystem Patriot, zusammenhängt.

Erstmals tauchten Informationen über die Entwicklung einer neuen ballistischen Rakete in China im vorigen Monat auf, als die USA den Bericht über Tendenzen der Entwicklung der Streitkräfte und des Sicherheitsbereiches veröffentlichten. Darin hieß es, dass China das Niveau seiner Waffen steigere und dadurch eine Bedrohung für Washington darstelle.

Die ballistische Interkontinentalrakete Dongfeng-41 kann Ziele aus einer Entfernung von bis zu 12 000 Kilometern vernichten und eine Gefechtsladung mit zehn Kernsprengköpfen tragen.

GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Top-Themen