15:05 23 Juli 2016
Radio
Ситуация в Луганской области

Uno: Bereits 2086 Tote im Ukraine-Konflikt - MEHR

© RIA Novosti. Valery Melnikov
Politik
Zum Kurzlink
Entwicklung in Ostukraine (2318)
04900

Die Zahl der Opfer des Ukraine-Konflikts ist laut Uno-Angaben auf 2086 gestiegen, meldet Reuters am Mittwoch unter Berufung auf die Sprecherin des UN-Hochkommissariats für Menschenrechte, Cecile Pouilly.

Die Zahl der Opfer des Ukraine-Konflikts ist laut Uno-Angaben auf 2086 gestiegen, meldet Reuters am Mittwoch unter Berufung auf die Sprecherin des UN-Hochkommissariats für Menschenrechte, Cecile Pouilly.

Laut diesen Angaben hat sich die Gesamtzahl der Opfer innerhalb von zwei Wochen nahezu verdoppelt (Stand vom 26. Juli: 1129 Tote).

In der Zeit von Mittel April bis 10. August wurden rund 5 000 Menschen beim Konflikt in der Ostukraine verletzt.

Dies geht mit einem scharf ausgeprägten Eskalationstrend einher, so die Sprecherin. Die angegebene Anzahl der Toten und der Verletzten sei „nach sehr konservativen Schätzungen“ angegeben worden.

Kiew hatte Mitte April eine Militäroperation in den südöstlichen Gebieten Donezk und Lugansk zur Niederschlagung der Protestbewegung gestartet, die als Reaktion auf den gewaltsamen Machtwechsel in Kiew entstand. Moskau bezeichnet den Militäreinsatz, der bereits zahlreiche Opfer auf beiden Seiten, darunter auch unter Zivilisten, gefordert hat, als Strafexpedition und fordert von Kiew deren sofortigen Stopp.

Nach UN-Angaben vom Ende Juli waren seit Mitte April in der Ukraine 1129 zivile Einwohner getötet und 3442 weitere verletzt worden. Im ukrainischen Osten seien mehr als 100 000 Menschen zu Binnenflüchtlingen geworden.

Themen:
Entwicklung in Ostukraine (2318)
GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Top-Themen