21:56 26 August 2016
Radio
Krim

Moskau schlägt vereinfachte Visa-Formalitäten für Krim-Besucher vor

© Sputnik/ Konstantin Chalabov
Politik
Zum Kurzlink
Die Zukunftsentscheidung auf der Krim (415)
06410

Das russische Ministerium für Krim-Angelegenheiten schlägt eine Vereinfachung von Visa-Formalitäten für ausländische Bürger der Halbinsel Krim und der Stadt Sewastopol vor, teilte Tatjana Karawajewa, Direktorin des Ministeriumsressorts für die rechtliche Regelung, RIA Novosti mit.

Das russische Ministerium für Krim-Angelegenheiten schlägt eine Vereinfachung von Visa-Formalitäten für ausländische Besucher der Halbinsel Krim und der Stadt Sewastopol vor, teilte Tatjana Karawajewa, Direktorin des Ministeriumsressorts für die rechtliche Regelung, RIA Novosti mit. 

Dies sieht ein Gesetzentwurf über die Entwicklung des Föderalen Bezirks Krim und über eine freie Wirtschaftszone auf dem Territorium der Republik Krim und der Stadt Sewastopol vor, den das Ministerium für Krim-Angelegenheiten Ende April der Regierung vorgelegt hat.  

Karawajewa zufolge wird vorgeschlagen, die Möglichkeit für die Visaausfertigung unmittelbar an der Grenzkontrollstelle bei der Einfahrt in die Republik Krim und in Sewastopol vorzusehen. Der vereinfachte Modus sei für Ausländer vorgesehen, die sowohl zu geschäftlichen Zwecken, als auch als Touristen kommen. 

Themen:
Die Zukunftsentscheidung auf der Krim (415)
Top-Themen