22:26 27 August 2016
Radio
Politik

Kiew dementiert: Keine Plünderung ukrainischer Fabriken durch russischen Konvoi

Politik
Zum Kurzlink
Russische Hilfsgüter für Ost-Ukraine (147)
010510

Der russische Hilfskonvoi, der am Wochenende aus der ostukrainischen Kriegsstadt Lugansk zurückgekehrt ist, hat keine betrieblichen Ausrüstungen aus Lugansker Fabriken nach Russland verbracht. Das erklärte der ukrainische Sicherheits- und Verteidigungsrat am Montag.

Der russische Hilfskonvoi, der am Wochenende aus der ostukrainischen Kriegsstadt Lugansk zurückgekehrt ist, hat keine betrieblichen Ausrüstungen aus Lugansker Fabriken nach Russland verbracht. Das erklärte der ukrainische Sicherheits- und Verteidigungsrat am Montag.

Zuvor hatte die Filiale des ukrainischen Verteidigungsministeriums in Lwow behauptet, dass der russische Lkw-Konvoi, der am Freitag Hilfsgüter nach Lugansk gebracht hatte, auf dem Rückweg „strategisch wichtige ukrainische Fabriken geplündert“ habe. "Nach Angaben unseres Grenzschutzes und unseres Zollamtes führten die Lastwagen beim Passieren des Grenzübergangs Iswarino keine Technik mit“, sagte der Sprecher des Kiewer Sicherheitsrats Andrej Lyssenko.

Themen:
Russische Hilfsgüter für Ost-Ukraine (147)
Top-Themen