12:50 30 August 2016
Radio
Politik

Donezker „Premier“: Keine Föderalisierung, nur Unabhängigkeit

Politik
Zum Kurzlink
Regelung der Krise in der Ukraine (2386)
01100

Die Regierung der “Volksrepublik Donezk” (VRD) ist laut ihrem “Premier” Alexander Sachartschenko an keiner Föderalisierung mehr interessiert.

Die Regierung der “Volksrepublik Donezk” (VRD) ist laut ihrem “Premier” Alexander Sachartschenko an keiner Föderalisierung mehr interessiert.

“Eine Föderalisierung ist uns nicht genehm. Die VRD strebt nur die  Unabhängigkeit von der Ukraine an…“, zitiert die offizielle Webseite dnrespublika.info  Sachartschenko. Ihm zufolge braucht Noworossija keine Föderalisierung mehr und ist nicht einmal dazu bereit, der Erhaltung der Ukraine in ihrer heutigen Form zuzustimmen.

Der „Premier“ unterstreicht, die Behörden der VRD würden weder einen Waffenstillstand noch Verhandlungen mit Kiew akzeptieren. Selbst wenn bei Verhandlungen eine Waffenruhe erzielt werden sollte, würde sie wackelig und unecht sein, so Sachartschenko.  

In der weißrussischen Hauptstadt finden am Dienstag Verhandlungen zwischen den Präsidenten der Mitgliedsländer der Zollunion: Wladimir Putin, Nursultan Nasarbajew und Alexander Lukaschenko sowie dem ukrainischen Präsidenten Pjotr Poroschenko und der EU-Chefdiplomatin Catherine Ashton statt. Auf der Agenda stehen unter anderem Fragen der Beilegung des bewaffneten Konfliktes in der ostukrainischen Region Donbass.

Themen:
Regelung der Krise in der Ukraine (2386)
GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Top-Themen