12:18 28 August 2016
Radio
Politik

Donezker Kessel: Ukrainische Soldaten ergeben sich der Volkswehr

Politik
Zum Kurzlink
Entwicklung in Ostukraine (2318)
07700

Eine weitere Gruppe ukrainischer Soldaten soll sich am Mittwoch der Volkswehr der nicht anerkannten „Donezker Volksrepublik“ ergeben haben. Die Milizen der von Kiew abtrünnigen ostukrainischen Industrie-Region hatten zuvor mehrere Brigaden der Regierungsarmee vor Donezk eingekesselt.

Eine weitere Gruppe ukrainischer Soldaten soll sich am Mittwoch der Volkswehr der nicht anerkannten „Donezker Volksrepublik“ ergeben haben. Die Milizen der von Kiew abtrünnigen ostukrainischen Industrie-Region hatten zuvor mehrere Brigaden der Regierungsarmee vor Donezk eingekesselt.

„Im Raum Amwrosijewka haben sich rund 100 ukrainische Armeeangehörige ergeben“, teilte Miroslaw Rudenko, vom Obersten Rat der „Donezker Volksrepublik“ (DVR), dem lettischen Radiosender Baltkom mit. Zuvor bereits hatten 129 ukrainische Soldaten in Starobeschewo den Milizen ihre Waffen abgegeben.

Anfang der Woche hatten die Milizen bei einer groß angelegten Offensive südöstlich von Donezk mehrere Brigaden und Bataillone der Regierungsarmee in einen Kessel getrieben. Die DVR-Führung forderte die eingeschlossenen Einheiten zur Kapitulation und Waffenabgabe auf und bot ihnen im Gegenzug Sicherheitsgarantien an.

Die Gefechte zwischen Militär und bewaffneten Regierungsgegnern der Ost-Ukraine dauern seit April an. Die ukrainische Übergangsregierung hatte Panzer, Kampfjets und Artillerie gegen die östlichen Industrie-Regionen Donezk und Lugansk geschickt, weil diese den nationalistisch geprägten Februar-Umsturz nicht anerkannt und „Volksrepubliken“ ausgerufen hatten. Der Militäreinsatz hat nach UN-Angaben von Anfang August mehr als 2000 Zivilisten das Leben gekostet.

Themen:
Entwicklung in Ostukraine (2318)
GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Top-Themen