13:06 30 Juli 2016
Radio
Politik

TV: IS-Islamisten setzen im Irak Giftgas ein

Politik
Zum Kurzlink
Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)
02800

Die Dschihadisten aus der Terror-Gruppe „Islamischer Staat“ (IS) haben bei den Kämpfen im Irak offenbar Giftgas eingesetzt. Nach Angaben der Polizei wurde die Stadt Duluya rund 80 km nördlich von Bagdad mit Chlor-Munition beschossen.

Die Dschihadisten aus der Terror-Gruppe „Islamischer Staat“ (IS) haben bei den Kämpfen im Irak offenbar Giftgas eingesetzt. Nach Angaben des TV-Senders Al-Sumaria wurde die Stadt Duluya rund 80 km nördlich von Bagdad mit Chlor-Munition beschossen.

„Heute Abend haben IS-Milizen mit Chlor gefüllte Geschosse auf die nördliche Verteidigungslinie von Duluya abgefeuert“, bestätigte ein Polizeisprecher gegenüber dem TV-Sender. Dutzende Menschen seien wegen Erstickungsanfällen ins Krankenhaus gebracht worden. In der Stadt sei Panik ausgebrochen.

Die radikale Bewegung IS (auch bekannt als Isis und Isil), die zuvor gegen die Regierungsarmee in Syrien gekämpft hatte, konnte Anfang Sommer überraschend mehrere irakische Städte sowie Gebiete an der Grenze zu Syrien und Jordanien unter ihre Kontrolle bringen. Am 29. Juni riefen die Dschihadisten in den besetzten Gebieten ein islamisches Kalifat aus. Die Regierung in Bagdad bat die Weltgemeinschaft um Hilfe, um den Vormarsch der Dschihadisten, die bereits Tausende „Ungläubige“ getötet haben, zu stoppen.

Themen:
Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)
GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Top-Themen