09:55 25 August 2016
Radio
Politik

Frankreichs Premier: Bedingungen für Mistral-Lieferung an Russland nicht erfüllt

Politik
Zum Kurzlink
Hubschrauberträger Mistral (211)
01300

Der französische Premierminister Manuel Valls sieht die Bedingungen für die Auslieferung des ersten der beiden Mistral-Kriegsschiffe, die Frankreich für Russland baut, noch immer nicht gegeben.

Der französische Premierminister Manuel Valls sieht die Bedingungen für die Auslieferung des ersten der beiden Mistral-Kriegsschiffe, die Frankreich für Russland baut, noch immer nicht gegeben.

„Die Bedingungen für eine Übergabe des Schiffes an Russland sind derzeit nicht erfüllt", sagte Valls am Donnerstag in Belgrad nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP. Zuvor hatten Medien berichtet, dass die Lieferung um drei Monate verschoben werden könnte. Aus Rüstungskreisen in Moskau erfuhr RIA Novosti am Donnerstag, dass Frankereich über keinen Lieferverzug informiert habe.

Russland hatte bereits 2011 in Frankreich zwei Hubschrauberträger vom Typ Mistral im Gesamtwert von 1,2 Milliarden Euro bestellt. Das erste Kriegsschiff soll noch in diesem Jahr und das zweite 2015 bei der russischen Kriegsmarine den Dienst antreten. Die USA stemmen sich gegen den Deal. Noch Ende August versicherte der französische Präsident Francois Hollande, dass nichts Frankreich davon abhalten könne, die Hubschrauberträger an Russland zu liefern. Doch schon zwei Wochen später drohte er auf Drängen aus Washington, den Deal zu stoppen. Laut Hollande sind eine Waffenruhe in der Ost-Ukraine und ein Vertrag über eine politische Lösung des Konflikts die Hauptbedingungen für die Lieferung der Mistral-Schiffe.

Themen:
Hubschrauberträger Mistral (211)
GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Top-Themen