00:12 28 August 2016
Radio
Politik

Frankreichs Front National bekommt Millionenkredit von russischer Bank

Politik
Zum Kurzlink
011600

Die russische Bank FCRB hat dem französischen Front National (FN) einen Kredit von neun Millionen Euro gewährt. Davor war Marine Le Pens rechtsextreme Partei bei französischen Banken mit Anträgen gescheitert.

Die russische Bank FCRB hat dem französischen Front National (FN) einen Kredit von neun Millionen Euro gewährt. Davor war Marine Le Pens rechtsextreme Partei bei französischen Banken mit Anträgen gescheitert.

Der Kreditvertrag mit FCRB sei schon im September unterzeichnet worden, teilte die Kassiererin des Front National, Vallirana Saint-Juste, der Agentur AFP mit. Die ersten zwei Millionen Euro habe die Partei bereits bekommen.

Parteichefin Marine Le Pen hatte in einem Interview  für die Zeitschrift Nouvel Observateur über finanzielle Probleme geklagt. „Die FN hat bei allen Banken Frankreichs Kreditanträge gestellt, jedoch überall die Absage erhalten. Danach wandten wir uns an Kreditinstitute in den USA, Spanien und Russland“, hatte sie gesagt.

Die Bank FCRB („First Czech-Russian Bank“) war 1996 für gemeinsame Investitionsprojekte von Russland und Tschechien gegründet worden. Die Bank hat Büros in Moskau und Sankt Petersburg sowie Vertretungen in Prag und Bratislava.

Top-Themen