17:54 29 Juli 2016
Radio
Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi bei der Pressekonferenz am Jahresende

Italien: Zeit der EU-Diktatur ist vorbei

© REUTERS/ Remo Casilli
Politik
Zum Kurzlink
122208095707

Italien verdient Respekt und niemand darf es laut Ministerpräsident Matteo Renzi von außen verwalten. Zuvor hatte Italien das Vorhaben der EU blockiert, der Türkei drei Milliarden Euro als Flüchtlingshilfe zur Verfügung zu stellen.

Europa dürfe keine „Regelsammlung“ sein, da Europa vor allem „Persönlichkeit, Kultur und Ideale“ sei, erklärte Renzi am Samstag.

„Italien muss gehört und verstanden werden. Die Zeit, in der jemand glaubte, dass das Land von außen gesteuert werden kann, ist zu Ende. Wir verdienen Respekt.“

Damit antwortete Italiens Ministerpräsident auf die Beschuldigung seitens des Präsidenten der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, Renzi strebe eine „Dämonisierung“ der Eurokommission an. Italiens Beziehungen mit anderen EU-Staaten sind Juncker zufolge „nicht auf ihrem besten Stand“.

Renzi hatte zuvor die EU mit Kritik befeuert und erklärt, dass Italien alle notwendigen Reformen durchgeführt habe und jetzt Europa an der Reihe sei, sich zu verändern, unter anderem seine Wirtschaftspolitik.

Am vergangenen Freitag hat Italien als einziges EU-Land die Bereitstellung von drei Milliarden Euro für die Türkei zur Überwindung der Flüchtlingskrise blockiert. „Die drei Milliarden Euro können durch den Haushalt finanziert werden und nicht durch Extrabeiträge der Mitgliedsländer“, verteidigte Finanzminister Pier Carlo Padoan die Position seines Landes.

Zum Thema:
Milliarden gegen Migranten: Italien blockiert EU-Deal mit Ankara
Wegen Flüchtlingsansturm: Italien pocht auf Grenzkontrollen im Schengen-Raum
EU-Gipfel: Italien verlangt Debatte über Russland-Sanktionen
Tags:
Flüchtlingskrise, Jean-Claude Juncker, Matteo Renzi, Türkei, Europäische Union, Italien
GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
  • siapicci
    l italia e malata!
    aber wie sollte ausgerechnet un fascismo a la mussolini es retten?
    la giovinezza ist nicht il ragazzo del europa (che pianta mai bandiera).
    ein europa mit gemeinsamen zielen wäre unsere zukunft und nicht
    das zerbrechen in alte strukturen.
    aber, das ist es was onkel samuel möchte. wir (eurpopa) sind ihm ausgeliefert
    und keiner wagt es veränderungen zu verlangen - friedensverträge (it. + dt.),
    abzug der besatzer, nato auflösen - das würde europa retten, aber - s.o.
  • belli corradoAntwort ansiapicci(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    siapicci, Mussolini idealismus was es richtig und hat nicht zu tun mit Nazismus oder was man lies in die Schul Bùchern, seit dem in Italien mussolini Ideolgie wieder lebendig wurde , gibt gesetze nach der andere und das zu vernichten , das ganze wurde direkt aus Amerika ùbernommen damit keine Rechte Partei zugelassen sollte, wurden gesetze das jede burgeliche freiheit unter druck kommen sollte, gefragt sind: Satanismus, Pedofilie, Kultur vernichtung, Privatisierung auf alle Ebene, gesamt Dòrfer und Stadte wurden an die US-UK Banken verkauft ohne das die bevolkerung gewusst hàtte, Krankehauser werden geschlossen und Soziale Einrichtung gibt nur fùr Asylanten ,fùr arme italiener gibt nur steuer zu bezahlen ansonst nicht, das sind die Europaische werte und richtlinie die bis heute durchgesetz wurden "ohne das Volk zu fragen" , und was machen alle Artisten,Sànger , Schauspieler usw..usw..? sind alle als Parlamentarier in Brussel aufgenommen, klar ..beim 14,000 Euro pro monat geben auch ihre Ar....loch ab, -wir haben die schnauze voll und bald wird wie Mussolini zeit sein, 100%-
  • werner 945Antwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    Carlos, die Polen wollen große Natostützpunkte mit Raketenabschussbasen!
    Das bringt nämlich VIEL Geld fürs eigene Nichtstun!
    Deswegen wollen sie auch das Northstream ii durch Polen verlegt wird!
    Geld OHNE eigene Leistung !! So sind Polen!
  • wildfarn
    falls einer auf den euro und auf die EU noch setzt, wird ieser seine enttäuschung nicht mehr lange verbergen können.in schnelles ende ist besser als ein lagsamer tot. deutschland ist hauptaktör.
  • werner 945Antwort anwildfarn(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    wildfarn, Die EU kann mit dem Euro NICHT funktionieren! Der Euro ist
    von USa gewollt damit Europa NICHT stark wird.!!
  • Antwort anwerner 945(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    werner 945, "So sind Polen" - es fällt schwer, auf solche Phrasen zu antworten!
    1) Ist es verboten, an einer Pipeline Geld zu verdienen?
    2) Ist es verboten, mit Nichtstun Geld zu verdienen -abgesehen davon, dass die meisten mir bekannten Polen hart arbeiten und auch in D Arbeiten übernehmen (Bau, Landwirtschaft, Pflege uam.), für die kein Deutscher mehr zu haben ist? Schmeißen Sie Ihre Vorurteile schnellstens über Bord!
    3) Dass ich den Rechtsruck mit der PiS nicht gut finde, habe ich gesagt. Da sei mal die Frage erlaubt, wer denn die Polen entsprechend instrumentalisiert hat, wohlwissend, wie leicht das in diesem Zusammenhang ist?
    4) Wer hat die Unzahl von Flüchtlingen von D aus eingeladen und dann den Polen und anderen zugemutet, sie hätten ihren Teil zu übernehmen? Nicht anders läuft es mit der Medien-Geschichte.
    Doppelstandards sind immer eine unangehme Sache und helfen niemals weiter.
  • werner 945Antwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    Carlos, ich glaube sie kennen Polen NICHT! Ich habe gegen niemanden Vorurteile! Polen,Litauen und Ukraine haben leider einen zu hohen
    Bevölkerungsanteil den ich schlichtweg als BANDITEN bezeichne !
    oder auch als korrupte (Polizei und Behörden) und Diebe(Bevölkerung)!
    Mein Urteil stammt aus jahrelanger eigener Erfahrung!
  • wildfarnAntwort anwerner 945(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    werner 945, mich hat das als ossi wie viele andere vorn koffer geschissen.
  • werner 945Antwort anwildfarn(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    wildfarn, wie meinst du dass? Ich habe mich sehr zurückhaltend
    ausgedrückt! Bei der Handelsmarine hat man solche Menschen
    einfach " Kanakker" genannt!
  • belli corrado
    Ich sehen hier das "Divide et Impera " funktioniert wie geschmiert-
  • Miami
    und wann ist die Diktaur in Putinland vorbei?
  • werner 945Antwort anMiami(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    Miami, hallo Herr Troll, Abendschicht?
  • 3 milliarden weniger für unsere freunde vom IS :(
  • billyvor
    "„Persönlichkeit, Kultur und Ideale“
    Damit spricht Renzi etwas aus, was Europa einmal sein sollte; und alle diese "Werte" einmal unter einem gemeinsamen Dach.
    Nicht erst in den letzten Jahren, aber da verstärkt und
    immer noch, hat Brüssel dafür gesorgt, dass diese "Ideale" eine nach dem anderen verraten wurden; nicht zuletzt auch durch einen Herrn Juncker. Und demselben Herrn Juncker sei gesagt, dass die Beziehungen ALLER EU-Staaten zueinander "nicht auf dem besten Stand sind".
    Wie auch? Die allermeisten sehen in dieser Gemeinschaft einen Zusammenschluss, in dem sich jedes Land zu seinem Vorteil bedienen kann. Geht es an die Pflichten, ist es mit der "Gemeinschaft" ganz schnell vorbei.

    Und dafür, dass Italien die Zahlung an die Türkei blockiert, verdient es hohen Respekt.
    Wenn Merkel, die für diesen Menschenhandel wegen ihrer unverantwortlichen, realitätsfernen und halsstarrigen Flüchtlingspolitik, an der sie gegen alle Vernunft bockbeinig wie Kleinkind, dass sich , wenn es nicht seinen Willen bekommt, schreiend auf den Boden wirft, weiter glaubt "Wir schaffen das", soll sie versuchen, die 3 Milliarden aus der Portokasse der Bundesregierung zu zahlen. Und dann kann sie der Bevölkerung ja erklären, das es einmal mehr "keine Alternative" gab.
  • billyvorAntwort anMiami(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    Miami,
    Schon beim Lesen Ihrs Nicks ist garantiert, dass Ihre Kommentare mit Sicherheit am Thema vorbei gehen; von keinerlei Sachkenntnis getrübt, sind sie ohnehin.
  • altes.fachbuchAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    Pippm,
    aber eben auch schon den stiefel an;)
  • Brainon
    Lieber Renzi , Ich würde dem Hauptkommissar in Brüssel einen Einreiseverbot verpassen .
    Es ist mittlerweile klar auf welchem ZUg er eingestiegen ist , der ZUg für den die Lokomotive von Angies Freunde geführt wird. Dieser Pack ist ja schlimmer als die Mafia , und mit der Mafia hat man schon Erfahrung gemacht , nicht aber mit der Mafia der Institutionen .
  • Thomas
    Er forder das was ein freies Volk auf freiem Grund sein muss.
    Voll souverän in seiner Innen- und Außenpolitik.

    Die EU- ist ein Wettbewerbswirtschaftskrieg nach innen und ein Wirtschaftskrieger nach außen.
    Geld regiert die Welt ist weder im Recht der Völker noch in einer Demokratie vorgesehen.

    Die EU hat einen riesigen Geburtsfehler.

    Soziale Anpassung,
    Aufbau des kulturellen Verständnisses für andere Völker,
    Respektierung und Pflege der unterschiedlichen Kultur anderer Völker,
    Angleichung der Wirtschaften mit einer Wirtschaftsgerechten Reglung zum gleichen Vorteil für alle,
    Vetorecht des einzelnen Staates bei Beschlüssen, welche ein Land nicht umsetzen kann und möchte,
    Völkerverständigendigung mit Verbot der Bespitzlung anderer Länder mittels Geheimdienst, als Vertrauensbildende Maßnahme,
    Verbot der Wirtschaftsspionage,
    gemeinsame Abwehr von Spitzeln EU- fremder Länder,
    Ausweitung gemeinsamer Beziehung in Völkerverständigung mit EU- externen Ländern,
    Friedensgebot der EU- Mitgliedsländer in alle Welt mit stabilisierender Wirkung,
    ....
    Dann hätte man das gründen dürfen.
  • Renzi bringt es auf den Punkt und das nicht zum ersten Mal. - "EU-Diktatur" - treffender kann man es gar nicht ausdrücken.
    Renzi versucht seinem Land seine Identität zu erhalten, wehrt sich gegen Gruppen-Maßnahmen, wo alle mitmachen müssen/sollten ohne es wirklich zu wollen (man denke nur an die Russland-Sanktionen), fordert ganz einfach Respekt und Achtung des Nachbarn für den Nachbarn unter Beachtung der Verschiedenheit.
    Die EU, dieses künstliche Zusammenkleben, war von allem Anfang an ein Fehler, das Gebilde hat nur zusammengehalten durch Druck und Zwang und wenn der zerbricht (was wohl nicht mehr sehr weit entfernt ist), dann werden wir uns kurz schütteln, nachsehen, wo unsere Fähigkeiten von früher geblieben sind, die Reste aufsammeln, sie aktualisieren und wieder wir selbst sein.
  • belli corradoAntwort anBrainon (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    lanzelot56, Die Mafia sitz direkt mitteldrin in italienische Regierung seit 1943, Renzi ist auch mitglieder in diese organization, bis heute hat nur seine eigene Familien interessen gemacht, alle privat Banken wurden mit seine hilfe gerettet und milionen von burger auf die strassen gesetz, was Renzi spielt ist eine US Strategie damit mehr druck gegen die bevolkerung aushùben kann, diese junge kriminelle hat die ganze italienische Kultur stàdte vernichtet, er selbst hat keine eigene identitàt weil aus eine Khazaren familien stammt,seine karriere als Florenz Burgermeister ist volle Korruption und kriminelle handlung impràgniert, seine Meister ist Romano Prodi,ex UE commission President die mehrmals unter die LUper des Italienische Justiz stand und im Jahr 1992 Italien an die Englaender zum zweitemal verkauft hat, seine grosste unterstuzer ist Grillo und seine M5S partei, "Einheit Partei", jetz das der druck auf der Italienische Regierung sehr gross geworden ist,vesucht mit solche initiative das problem an die UE zu schieben, obwohl seit jahre durch Alternative Medien und informationen ist ihn bekannt in welche richtung lauft die EU Diktatur Politik, von Renzi direkt ist nicht gutes zu erwarten, allein seine ausserungen ùber die jenige die mehrmals eine Petition gegen die Chemtrail zun Parlamente gebracht haben, wurden mit verhaftung bedroht und in eine Psychiatriche Klinik geliefert werden, das ganze direkt aus Renzi MAUL-
neue Kommentare anzeigen (0)
Top-Themen