01:30 30 Juni 2016
Radio
Ölschmuggel in Syrien (Foto der russischen Luftstreitkräfte)

IS-Öl fließt großteils durch die Türkei - Griechischer Verteidigungsminister

Ministry of defence of the Russian Federation
Politik
Zum Kurzlink
59108962106

Die Türkei finanziert den Terrorismus und empfängt den Großteil des vom Islamischen Staat geschmuggelten Öls, wie Griechenlands Verteidigungsminister Panos Kammenos am Dienstag mitteilte.

„Es ist wahr, dass das meiste von Daesh gelieferte Öl durch die Türkei fließt und durch die Türkei wiederum auch die Finanzierung der Terroristen erfolgt“, sagte der Minister nach einem Treffen mit dem israelischen Verteidigungsminister Moshe Ya'alon zu griechischen Medien.

Es wäre wünschenswert, wenn die Türkei ihre Einstellung ändern, ihre Beziehungen mit den Terroristen beenden und mithilfe der EU-Finanzierung  den Flüchtlingsansturm an der kleinasiatischen Küste stoppen würde, antwortete er auf die Journalistenfrage, ob Ankara zusammen mit Israel, Zypern, Ägypten, Griechenland und Jordanien am Anti-Terror-Kampf  teilnehmen könne und welche Vorbedingungen dafür nötig seien. 

„Wir hoffen, dass die Erdogan-Regierung den Kurs auf die europäischen Grundwerten nehmen wird, anstatt die Türkei in den Fundamentalismus zu steuern“,
Zuvor hatte auch der israelische Verteidigungsminister Moshe Yaalon mitgeteilt, dass Mitglieder der Terrorgruppierung Islamischer Staat (IS, auch als Daesh bekannt) seit langer Zeit Erdöl an die Türkei verkaufen.

Das russische Verteidigungsministerium hatte bereits im Dezember 2015 Beweise dafür vorgelegt, dass sich die IS-Gruppierung am Transport von großen Mengen Öl über die syrische Grenze in die Türkei beteiligt.

Wie der türkische Präsident Tayyip Erdogan Ende November gesagt hatte, werde er zurücktreten, wenn Beweise dafür auftauchen sollten, dass seine Familie mit dem Ölgeschäft des IS verbunden sei.

Zum Thema:
Lawrow: IS-Ölschmuggel über Türkei gehört unbedingt in UN-Bericht
Neue Schmuggelroute für IS-Öl: 12.000 Tankwagen an türkisch-irakischer Grenze
„Ölwagen fahren täglich“ – IS-Mitglied packt über türkische Deals mit Terroristen aus
Moskau legt UN-Sicherheitsrat Schmuggelrouten der IS-Öltransporte über Türkei vor
Tags:
Öl, Moshe Yaalon, Panos Kammenos, Recep Tayyip Erdogan, Türkei, Griechenland
Top-Themen