11:42 01 Juli 2016
Radio
US-Präsident Barack Obama

Obama als Kriegsverbrecher vor Gericht stellen US-Petition

© REUTERS/ Evan Vucci
Politik
Zum Kurzlink
148145834932

Mehr als 2.000 Menschen haben eine Online-Petition auf der Internetseite des Weißen Hauses unterschrieben, die dazu aufruft, den US-Präsidenten Barack Obama als Kriegsverbrecher auf die Anklagebank des Internationalen Strafgerichtshofes in Den Haag zu bringen.

„Er ist nicht nur  Verbrechen gegen US-Bürger sondern auch gegen die ganze Welt schuldig“, heißt es in der Petition, die am 8. Februar auf der Internetseite des Weißen Hauses veröffentlicht wurde.

Eines der schrecklichsten Gefängnisse in der Geschichte — Guantanamo – funktioniere immer noch weiter, beschweren sich die Autoren des Dokuments.

„Infolge von Obamas Aggression wurde Libyen zerstört. In Syrien trainieren, finanzieren und organisieren Obamas Agenten terroristische Gruppen, welche sie betrügerisch als ‚moderate Opposition‘ bezeichnen, die unter anderem in Beziehung zu Al-Qaida stehen und an Verbrechen gegen das US-amerikanische Volk beteiligt sind“, heißt es weiter.

Zudem werden  unter dem Deckmantel des Anti-Terror-Kampfes auf einer 24-Stunden-Basis personenbezogene Daten der US-Einwohner gesammelt, was gegen die Rechte auf Privatsphäre verstoße.

Falls die Petition bis zum 9. März 100.000 Unterschriften bekommen sollte, muss sie vom Weißen Haus offiziell behandelt werden.

 

Zum Thema:
„Obama der Killer“: Riesenplakat ziert Ausblick aus Moskauer US-Botschaft - VIDEO
Video: IS-Kämpfer erklären Barack Obama zu ihrem Kalif
Zeitung: Obama plant neue Intervention in Libyen
Merkel, Obama oder Erdogan? Leser küren „Lügner des Jahres“
Tags:
Terrorismus, Kriegsverbrechen, Guantanamo, Al-Qaida, Weißes Haus, Barack Obama, Syrien, Libyen, USA
GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
neue Kommentare anzeigen (0)
Top-Themen