08:21 27 August 2016
Radio
Syrisch-türkische Grenze

Mit Fall Aleppos werden schlimmste Alpträume Ankaras wahr

© REUTERS/ Abdelrahmin Ismail
Politik
Zum Kurzlink
209414546497

Der Fall Aleppos wird der Strategie Ankaras einen schweren Schlag versetzen, schreibt der CNN-Reporter Gönül Tol. Die schlimmsten Alpträume der Türkei werden wahr, heißt es in seinem Artikel auf der Seite des US-Nachrichtensenders.

Die syrischen Regierungstruppen haben die Rebellen mit Unterstützung der russischen Luftwaffe von ihrer letzten großen Versorgungsroute nach Aleppo abgeschnitten. Wenn es der syrischen Armee gelingen werde, diesen Korridor endgültig unter ihre Kontrolle zu bringen, falle die ganze syrisch-türkische Grenze an die Kräfte, die Ankara hasse – an den syrischen Präsidenten Baschar Assad, schreibt der Korrespondent.

„Bislang weigerte sich die Türkei, ihre Haltung hinsichtlich Syriens zu überdenken. Doch die entstandene Situation lässt ihr möglicherweise bald keine andere Wahl. Die Schlacht um Aleppo verdeutlicht, dass ein solcher Ausgang nicht mehr weit ist“, betont der CNN-Berichterstatter.

Das russische Engagement in Syrien habe den Kriegsverlauf entscheidend verändert. Die Türkei habe gemeinsam mit den USA geplant, eine flugfreie Zone entlang der syrisch-türkischen Grenze einzurichten. Ankara habe gehofft, dass eine derartige „Sicherheitszone“ die in den Norden vorankommenden Kurden aufhalten und die Stellungen der sogenannten syrischen Opposition stärken würde, damit diese Aleppo gänzlich unter ihre Kontrolle bringen und die Macht Assads schwächen könne, schreibt der Beobachter.

Doch: „Nach dem Abschuss einer russischen Su-24 durch die Türkei hat Russland als Reaktion darauf sein Flugabwehrsystem S-400 in Syrien stationiert, wodurch eine flugfreie Zone unmöglich geworden ist“, betont Tol.

Fotos: Vorstoß der syrischen Armee bei Idlib

Und zudem: Die USA hätten den Gegnern Ankaras klar ihre Unterstützung bekundet – und zwar den Kurden, die im Kampf gegen den IS spürbare Erfolge erzielt hätten, heißt es im Artikel.

Einige Nachschubwege der Rebellen nach Aleppo existierten weiterhin, so werde es jedoch nicht mehr lange bleiben. Sobald die syrische Armee die Gebiete westlich von Aleppo eingenommen habe, seien die Rebellen von der Türkei, die sie unterstütze, völlig abgeschnitten. Und dann seien da noch die zehntausenden Syrer, die vor der Schlacht um die Stadt in die Türkei fliehen, fügt der Autor hinzu.

Der Worst Case für die Türkei trete ein, wenn die syrischen Kurden eine Autonomie an der Grenze zwischen Syrien, der Türkei und dem Irak gründen würden. Einige Experten vermuteten, ein solches Szenario könne den türkischen Präsidenten Erdoğan zu einer Intervention in Syrien provozieren: „Für Erdoğan kann das durchaus verlockend sein, doch ist ein Einmarsch türkischer Truppen nach Syrien sehr unwahrscheinlich. Das ist politisch wie militärisch einfach zu riskant“, resümiert der CNN-Korrespondent.

Zum Thema:
Russische Militärs und Experten befürchten Syrien-Invasion durch Türkei
Moskau: Türkei bereitet Volk auf Militäreinsatz in Syrien vor
Türkei verletzt Souveränität Syriens - Nato verschließt die Augen
Moskau: Türkei versorgt Terroristen im Nord-Westen Syriens mit Waffen
Tags:
Su-24, S-400, Terrormiliz Daesh, Baschar al-Assad, Türkei, Syrien, USA, Russland
GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
  • fehu001Antwort ancybercem(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    cybercem, S-400 ist schon da.

    Ich habe Mitgefühl mit den dumm-frechen Türken, die in ihrer grenz losen Dummheit den Russen beleidigt haben.

    Putin als Schachspieler hat Zeit.

    Erst entzieht er den dummen Türken den Tourismus, danach schneidet er sie endgültig von der IS ab, danach wird die Türkei ihr Waterlooh erleben.

    Ich will hier keinem etwas böses nachsagen, aber Türken haben immer ein großes, freches Maul. Besonders, wenn sie frech in großen Gruppen auftreten. Aber darum liebe ich Herrn Putin / den Helden noch zusätzlich, denn er wird den Türken erst mal Respekt beibringen.

    Ach, die Welt ist so gerecht.
  • Antwort anfehu001(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    fehu001, volle Zustimmung! Typisch türkische Selbstüberschätzung!
  • Eurasier
    Die Türkei ist ein Tolles Land aber deren Regierung ist nur Schlecht.
  • Miami
    die russichen Massenmörder verhöhnen die Syrische Bevölkerung
  • fehu001Antwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    andreas_wiechert, Alle Zecken (Türken, Araber, Mongolen) zeighen diese attribute von massiver Selbstüberschätzung.

    Wären sie klar im Hirn, könnten sie ja durch eigene Arbeit zu Reichtum und Wohlstand kommen.
  • Denk mit!
    Das Ende der Idioten ist gekommen, Dank dem ruhmreichen russischen Piloten und den syrischen Soldaten! Die Türkei wird durch eine Naturkatastrophe für ihre Blödheit bestraft, das wird ein starkes Signal sein! Eine sehr starkes menschliches Erdbeben wird das System erschüttern.
    Die türkischen Staatsführung wird damit ein furchtbares Ende für ihre idiotische Politik erleben.
    Das wird die gerechte Strafe sein, für die Zerstörung des syrischen Landes und deren Unterstützung der IS Terroristen!!

    Ich freue mich wenn diese Aktivisten, als lebendes Schutzschild an der syrischen Grenze zur Türkei, ihren letzten Einsatz ausüben.! Zum Wohle der Türkei und den Traum eines osmanischen Reiches ! HURRAaaaaaaaaaaaaaa !
    Es leben die Idioten!
  • Denk mit!
    Putin und Medwedew sind Politiker par excellence!
    Wieder mal haben sie der Welt gezeigt wer überzeugende Politik betreibt. Sie haben Tatsachen herbeigeführt und geschaffen, die nicht mehr umkehrbar sind! Anders ausgedrückt, entscheidet euch „Krieg oder Frieden“ Tolstoi!

    Putin und Medwedew sind real Politiker, und keine Langschläfer und Träumer, unfähig den IS und deren Sympathisanten das Ende zu bereiten!


    die reale Denkweise, wie bei den Informatiker, ist der Schlüssel.
    Unsere Politiker sind Dollardenker!

    Ich finde es furchtbar, das es immer noch junge Menschen auf das Wort der "ALTEN" nicht hören wollen. Ich war auch damals als kleiner Junge in Dresden dabei, als Christbäume am Himmel erschienen!
    Wollen diese jungen Leute das auch erleben?
    Was macht EU+USA? Sie überlegen wie sie den Russe schaden können. Wo sind übrigens in den Jahren die Beweise, dass die USA die IS bekämpft! Haben die US-Militärs eine unmoderne Technik, wie die Russen? Und Zivilisten, keine Toten in den 3 Jahren?
    "MediaMarkt: ich bin doch nicht blöd!"
  • US-BesetzteRepublikDeutschlandAntwort anRobert(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    Robert,
    stimmt! Hier können sich die Spiegel-Akteure mal so richtig austoben!
    Für die BRD-System-Schreiber, die sonst jedes Wort vorgefertigt bekommen, ist das hier wie ein Abenteuerspielplatz! Hier haben sie Freigang!
  • rikasulke
    Mehr Händler als Staatsmann! Nur gut, dass Atta Türk nicht weis, wer da am Ruder steht
    in Ankara! Erdogan sein persönlicher MehrFrontenKrieg geht seinem Ende entgegen und
    nimmt ihn gleich mit! Ein Schacherer wie er im Buche steht. Erstaunlich, dass Millionen
    kluge Türken diesen Menschen noch dulden!
  • Hubertus
    Aleppo wird fallen! Mein Beileid an die Türken und Saudis, eure Dummheit ist grenzenlos !
  • НикитаAntwort anHubertus(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    Hubertus,
    Mein Beileid an die vielen Toten Zivilisten in Aleppo.
  • klaus.thomsenAntwort anfehu001(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    fehu001, ...und kein einziger Zivilist wird in Mitleidenschaft gezogen, nicht wahr? Echt knorke!
  • fehu001Antwort anklaus.thomsen(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    klaus.thomsen, ja, ist das nicht wunderbar.

    Denn die ehrlichen Syrier, die ihr Land lieben und die auf der Seite ihres Volkes stehen, würde nie diese Terroristen unterstützen. Es ist wirklich sehr einfach, dass man dort weggeht, wo die Terroristen sind. Aber ganz Aleppo ist eine Nest von hässlichen, bösen Terroristen. Möge Herr Putin sie alle zu Allah schicken.

    M
  • Miami
    heute wieder eine schrecklich traurige Nachricht.
    Die russischen Terroristen bombadieren Krankenhäuser und Zivilisten.
    Putin und Assad sollte man an den Eiern vor ein Kriegsverbrechertribunal zerren.
  • derUrm
    Die Türkei ist aus dem Spiel. Aber die Kurden sind noch drin. Die irakischen Kurden arbeiten für die USA, die syrischen Kurden machen sich für die Russen nützlich.
    Im Ergebnis rechne ich mit einem weiteren Krieg im Irak.
  • derUrmAntwort anНикита(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    Никита, Und ganz besonders schlimm war die Zerstörung des Kraftwerks bei Aleppo, was die Situation in der Stadt unerträglich gemacht hat - nicht wahr?^^
  • werner.kroepfl
    Erdogan und VSA sind Kriegstreiber. Erdogan zündelt an einem dritten Weltkrieg. Frau Merkel hilft willfährig mit. Die deutschen Bürger blicken leider nicht durch, da durch die Medien falsch informiert. Der Ausdruck "Lügenpresse" ist gerechtferigt.
    Leider werden in Syrien viele Zivilisten getötet. Wenn VSA, Türkei und Deutschland dort bombardieren würden, wäre die zivilen Opfer ein Kollateralschaden.
  • werner.kroepfl
    Erdogan und VSA sind Kriegstreiber. Erdogan zündelt an einem dritten Weltkrieg. Frau Merkel hilft willfährig mit. Die deutschen Bürger blicken leider nicht durch, da durch die Medien falsch informiert. Der Ausdruck "Lügenpresse" ist gerechtferigt.

    Leider werden in Syrien viele Zivilisten getötet. Wenn VSA, Türkei und Deutschland dort bombardieren würden, wäre die zivilen Opfer ein Kollateralschaden.
  • НикитаAntwort anwerner.kroepfl(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    werner.kroepfl,
    ...das wird Putin aber gar nicht gerne hören!
    ES GIBT KEINE ZIVILEN OPFER DURCH DIE RUSSISCHEN BOMBARDEMENTS!!!
    AUCH NICHT DURCH DIE VON DEN RUSSEN EINGESETZTEN SPLITTERBOMBEN!!!!

    MERK DIR DAS GEFÄLLIGST!!!
  • werner.kroepfl
    du hast recht, in welcher Welt leben wir, wo anders-denkende als Terroristen bezeichnet werden. Assad kämpft gegen das eigene Volk, Erdogan gegen Kurden, Putin lässt Zivilisten bombardieren. VSA-Drohnen stellen Zivlisten kalt, usw
neue Kommentare anzeigen (0)
Top-Themen