10:07 27 August 2016
Radio
Wirtschaft

Börsenhandel mit Ölprodukten im ersten Quartal 2009 in St. Petersburg um ein Fünftel gewachsen

Wirtschaft
Zum Kurzlink
03500

Der Handel mit Ölprodukten an der St. Petersburger internationalen Rohstoffbörse ist im ersten Quartal dieses Jahres gegenüber dem vierten Quartal 2009 um 21,2 Prozent gewachsen.

ST. PETERSBURG, 31. März (RIA Novosti). Der Handel mit Ölprodukten an der St. Petersburger internationalen Rohstoffbörse ist im ersten Quartal dieses Jahres gegenüber dem vierten Quartal 2009 um 21,2 Prozent gewachsen.

Das teilte die Pressestelle der Börse am Mittwoch mit. In den ersten Monaten des Jahres seien 767 100 Tonnen im Gesamtwert von 12,6 Milliarden Rubel (318,4 Millionen Euro) verkauft worden. Dabei seien 1514 Abschlüsse getätigt worden. Am Börsenhandel mit Ölprodukten nehmen den Angaben zufolge rund 300 Firmen teil.

Die St. Petersburger Rohstoffbörse hatte am 28. Mai 2008 ihre Lizenz erhalten. Das Grundkapital der Börse beträgt 750 Millionen Rubel. Unter den Gründern sind die Ölunternehmen Transnefteprodukt, Transneft, Rosneft, Gazprom Neft, Zarubezhneft und Surgutneftegaz sowie große Handelskonzerne und Banken. Die ersten Geschäfte wurden im September 2008 getätigt. Bis September 2009 setzte die Börse 6,7 Milliarden Rubel um.

GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Top-Themen