15:21 27 August 2016
Radio
Migranten in Frankreich

Wer schickt Flüchtlinge nach Europa und wozu?

© REUTERS/ Pascal Rossignol
Zeitungen
Zum Kurzlink
Rossijskaja Gaseta
Migrationsproblem in Europa (1038)
71248253998

Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann hat angekündigt, dass sein Land die Schengen-Regeln temporär außer Kraft setzt, schreibt die „Rossijskaja Gaseta“ am Montag.

„Wir handeln in engster Abstimmung mit den Deutschen – und werden nun ebenso wie Deutschland verstärkt unsere Grenze kontrollieren und Rückführungen der Flüchtlinge durchführen“, so Faymann.

Mitte Januar stellte sich heraus, dass deutsche Grenzsoldaten jeden Tag rund 200 Migranten nach Österreich zurückschicken, die laut Berlin kein Recht haben, sich in der EU aufzuhalten. Jetzt will Wien diese Menschen in die Länder zurückschicken, aus denen sie nach Österreich kamen.

Trotz der von Europa getroffenen Maßnahmen zum Abbau des Flüchtlingsstroms geht der nicht zurück. Doch Menschenrechtler nutzen jeden Anlass, um die EU-Länder daran zu hindern, sich vor dem unkontrollierbaren Migrantenstrom zu schützen. Die dänischen Behörden wurden heftig kritisiert, weil sie versucht hatten, den einreisenden Flüchtlingen Geld zu entnehmen, wenn der Betrag mehr als 10.000 Kronen ausmacht, sowie Gold, Uhren und andere Wertsachen, um ihren Aufenthalt in Dänemark zu finanzieren. Die UN-Flüchtlingsbehörde forderte Kopenhagen auf, diese Regeln zu ändern.

Nicht klar ist ebenfalls, ob die Schweiz, die den Weg Dänemarks gewählt hat, es schafft, sich vor Flüchtlingen zu schützen. So wurden Asylbewerber aufgefordert, alle Wertsachen und Geldmittel in Höhe von mehr als 1.000 Franken abzugeben. Zudem sollen Personen, die den Status eines Flüchtlings und einen Job bekommen, zehn Prozent ihres Gehalts in die Staatskasse zahlen, bis 15.000 Franken für ihren Aufenthalt zurückgezahlt werden. Doch diese Maßnahmen werden kaum vollständig umgesetzt. Die meisten Migranten beeilen sich nicht, sich in die europäische Gesellschaft zu integrieren und nach einem legalen Job zu suchen. Sie rechnen eher mit Sozialhilfen.

Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble schlug eine zusätzliche EU-weite Benzinsteuer vor, um die Kosten der Flüchtlingskrise zu decken. Dieses Geld sollte in die Sicherung der EU-Außengrenzen fließen.

Es gibt keine eindeutige Antwort auf die Frage, warum die Flüchtlinge nach Europa kommen. Sie begeben sich in europäische Länder, die ihnen nach Mentalität, Werten, kulturellen Normen und Sprache fremd sind, während es viele muslimische Länder gibt, wo diese Probleme nicht entstehen würden. Doch die reichen arabischen Länder beschließen strenge Migrationsgesetze und lenken die Flüchtlingsströme nach Europa. Nach Angaben der UN-Flüchtlingsagentur haben Schmuggler, die Migranten illegal nach Europa bringen, im vergangenen Jahr drei bis sechs Milliarden US-Dollar verdient.

„Vor dem Hintergrund der Terroranschläge und anderer Gewaltaktionen in ganz Europa sind die Behörden vor allem darüber beunruhigt, wie man Vorwürfe an alle Ausländer wegen der verbrecherischen Verhaltens einiger von ihnen vermeiden kann“, schreibt die Schweizer Zeitung „Le Temps“. Doch neben der in fast allen europäischen Medien herrschenden Zensur, bei der Verbrechen von Flüchtlingen absichtlich verschwiegen werden, wurde ein weiteres Thema tabuisiert – die Fähigkeit der Migranten, Toleranz gegenüber den europäischen Werte zu zeigen. Das löst große Zweifel aus. Falls man vermutet, dass die Situation mit den Migranten Teil einer gut durchdachten geopolitischen Operation war, so ist sie natürlich auf die Zerstörung der europäischen Werte und Traditionen gerichtet. Unabhängig davon, wie viel Milliarden Europa für die Aufnahme der Flüchtlinge ausgibt, wird dieses Geld weder etwas an deren Weltanschauung noch deren Toleranz ändern.

Themen:
Migrationsproblem in Europa (1038)
Zum Thema:
BKA-Zahlen: Überproportional viele Straftaten bei Zuwanderern vom Balkan und Afrika
Experte: EU-Identitätskrise wegen Flüchtlinge - „Skepsis statt Willkommenskultur“
Kriminalstatistik 2015: Straffälligkeit von Migranten gestiegen
Wegen Flüchtlingsansturm: Italien pocht auf Grenzkontrollen im Schengen-Raum
Tags:
Terroranschlag, Migranten, EU, Wolfgang Schäuble, Werner Faymann, Österreich, Deutschland
GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
  • zimbo
    Bakary, einst Etalon aller sozialschmarotzdenden Drogendealer ist auch so ein sinkender Stern

    www.unzensuriert.at/content/0019342-Bakary-J-Aus-der-Traum-vom-sorglosen-Leben-auf-Steuerzahlers-Kos
  • So lange insgesamt 35 Staaten den IS direkt oder indirekt fördern mit Geld und Waffen, werden die Flüchtlingsströme nicht abnehmen. Was innereuropäisch im Bereich Flüchtlinge passiert sind nur die Auswirkungen aber nicht die Ursachen. Die Ursachen sind die Förderer, denen man das Wasser abgraben muss - aber leider gehören auch wir dazu, denn der IS verwendet auch DEUTSCHE Waffen - z.B. das G 36 von H & K- , die aber angeblich nur im Irak erbeutet sein sollen. Langsam kann man über solche Witze nicht mehr lachen, denn Waffengeschäfte waren schon immer ein Renner!!!
  • Antwort anGermane(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    Germane,
    damit mal ein wenig Abwechslung ins Geschehen kommt!! Ansonsten wird die Tendenz zu offensichtlich.
  • belli corrado
    Ich frag mich wie kònnen soviel leute mit diese kalt wetter von nord afrika bis nach Sizilienùber das Meer kommen, in die letze woche sind mehr als 3000 persone am land gekommen, ich mòchte dazu sagen das zur zeit haben wir temperaturen auf null grad ,ohne NATO hilfe kònnen diese leute nicht ùber das Meer ,das heisst,die NATO auf USA befehle holen die menschen und bringen nach Europa-
  • Antwort anWalter(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    Walter,
    Sie haben - wie meistens - völlig Recht!!!! Ein interessantes Forum ist übrigens auch EPOCH TIMES!!!! Reinschauen lohnt sich, Kommentare sind möglich!
  • Tschelowjek
    "Doch Menschenrechtler nutzen jeden Anlass, um die EU-Länder daran zu hindern, sich vor dem unkontrollierbaren Migrantenstrom zu schützen. " Wer hat das gesagt, Faymann oder Rossijskaja Gasieta ? Was denn nun Völker- und Menschenrechte einhalten oder nicht oder etwa nur, wenn es um uns geht aber nicht bei den anderen??!! Na klar , die Gutmenschen und Menschenrechtler sind schuld. Kriege sind halt ein unabwendbares Naturereignis genau so wie der Neokolonialismus, Gott allein weiß, was für uns gut ist und da dürfen wir Gotteswerk nicht durch "übertriebene Menschlichkeit" ins Handwerk pfuschen.

    Schäuble dieses A..lo...., statt die Waffenindustrie und Superreichen zur Kasse zu bitten, will er den arbeitenden Menschen / Berufspendler schröpfen. Der Attentäter hat wirklich Weitblick bewiesen, schade, dass es nicht geklappt hat.

    "Es gibt keine eindeutige Antwort auf die Frage, warum die Flüchtlinge nach Europa kommen. Sie begeben sich in europäische Länder, die ihnen nach Mentalität, Werten, kulturellen Normen und Sprache fremd sind, während es viele muslimische Länder gibt, wo diese Probleme nicht entstehen würden. Doch die reichen arabischen Länder beschließen strenge Migrationsgesetze und lenken die Flüchtlingsströme nach Europa. "

    Was ist das für eine Demagogie. Kann es sein, dass die Flüchtlinge nicht so geistig minderbemittelt sind, wie man sie im Westen gern hinstellt? Kann es sein, dass sie vor unseren Bomben und unserem Neokolonialismus fliehen und sich sagen, dort in Europa ist kein Krieg und dort sind die, die davon profitieren, dass ich fliehen muss und ich arm bin. Wären viele vielleicht auch in den Lagern z.B. in der Türkei geblieben, wenn Europa seine Flüchtlingshilfe nicht dramatisch gekürzt hätte? `

    "Falls man vermutet, dass die Situation mit den Migranten Teil einer gut durchdachten geopolitischen Operation war, so ist sie natürlich auf die Zerstörung der europäischen Werte und Traditionen gerichtet. Unabhängig davon, wie viel Milliarden Europa für die Aufnahme der Flüchtlinge ausgibt, wird dieses Geld weder etwas an deren Weltanschauung noch deren Toleranz ändern."

    Schwachsinn, es geht nicht um die Zerstörung irgendwelcher europäischen Werte, was für Werte sollen das denn sein? Gerade mit den Flüchtlingen erleben wir ja , dass es mit den Werten, die auch nie jemand konkret benennt, nicht weit her ist.
    Soros hat diese Einladungs-E-Mails über seine NGOs aus Australien, GB und Kanada geschickt, um den Sozialstaat in Europa zu zerstören und um die Bevölkerung gegen die Flüchtlinge und alle Muslime aufzuhetzen, damit die Bevölkerung die Kriege der USA/Nato gegen die muslimischen Länder befürwortet. Leider fallen viele darauf herein und erfüllen damit genau den Wunsch der Neocons/Transatlantiker.
    Als die Türken, zu 99 Prozent Muslime, in Deutschland als Arbeitskraft gebraucht wurden, hat niemand bedenken wegen der Integration gehabt, weil das Kapital sie gebraucht hat. Es hat ja bis heute auch keine größeren Probleme mit ihnen gegeben und die hier geborenen Kinder machen eher den türkischen Eltern Probleme, weil sie den westlichen Lebensstil annehmen.
    Selbstverständlich können die Religionen in Europa friedlich nebeneinander leben, wenn man sie läßt und gleiche Bedingungen für alle schafft. Spannungen sind praktisch immer sozial/armutsbedingt. Ein gut ausgebildeter Muslim, der eine gute Arbeit hat und von der Gesellschaft respektiert wird, wird doch nicht kriminell. Das ist bei den Europäern das Gleiche. Überall auf der Welt leben unterschiedliche Religionen friedlich nebeneinander und auch in Europa war das bisher so und nun soll es plötzlich nicht mehr gehen.

    Nicht die Flüchtlinge sind unsere Feinde sondern die Kriegstreiber und Neocons und die die gegen die Flüchtlinge solchen Unsinn verbreiten, sind nicht besser!!!
  • Thomas
    Völlig falsche Frage in der Überschrift.

    Warum fliehen Flüchtlinge.

    Hier gehören mal paar Bilder aus den Kriegsgebieten dazu.

    Die fliehen um nicht im Krieg zu sterben.

    Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland verpflichtet dazu.

    So mal als Link für die, welche hier mal ein Einbürgerungstest bestehen wollen:

    www.gesetze-im-internet.de/gg/art_16a.html

    Hier scheinen Asylbewerber das Grundgesetz besser zu kennen als einige Kommentatoren.
    An den Stellen der Grundrechte ist das Grundgesetz auch nicht abänderbar.

    Auch ist die Würde der Menschen gleich im Artikel 1 für immer festgeschrieben.
  • ThomasAntwort anGermane(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    Germane, wegen Vollzug des Artikel 16a des Grundgesetzes soll die Bundeskanzlerin angeklagt werden?

    Sie tut ihre Pflicht. Nur mit der Organisation der Umsetzung gibt es einige Mängel.
    Es helfen viele Menschen ehrenamtlich um keine Notlagen hier hervorzurufen.

    In welchen Land leben sie denn und was für Verfassungsrecht gilt denn da?
  • Dass diese Sache (Flüchtlingsinvasion) von den USA und dem internationalen Judentum , sowie Israel geplant und gesteuert wurden ist klar. Die Dummen EU Staaten merken es nicht und wer nicht hören will muss fühlen. Es gibt nur eines die USA aus Europa heraustreiben und eine vorsichtige Politik gegenüber den Juden treiben ist das einzig richtige.
  • Hubertus
    Sind die östereichischen und deutschen Hohlbirnen daraufgekommmen, dass ihr Untergang auch eingeläutet ist !
  • GermaneAntwort anThomas(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    Thomas, """"""""""Die fliehen um nicht im Krieg zu sterben."""""""""" Aber die Frauen sind in der Armee in Syrien sehr aktiv! Sollen die sterben?
  • GermaneAntwort anThomas(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    Thomas, """"""""""""""Warum fliehen Flüchtlinge.""""""""""""""""
    Es sind auch viele dabei die nicht aus Kriegsgebieten kommen!
  • ThomasAntwort anGermane(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    Germane, einfach mal in die Karte schauen, wo an der Grenze zur Türkei die Menschen fliehen. Zu den kurdischen Gebieten ist dicht und dort braucht keiner zu fliehen.
    Zwischen Jarabolus-und Azaz, sowie zwischen Atme und Kelez.

    en.wikipedia.org/wiki/Template:Syrian_Civil_War_detailed_map

    Dort laufen den Kopfabschneidern die Menschen weg, bevor die sich den Kopf abschneiden lassen oder Zwangsrekrutiert werden.
  • ThomasAntwort anGermane(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    Germane, für Sie zur Unterstützung beim Einbürgerungstest, das Grundgesetz mit dem Grundrechen, hier Asyl, das im Wesensgehalt nicht abänderbar ist.

    www.gesetze-im-internet.de/gg/art_16a.html
  • Volker
    Wo sollen die denn sonst hin fliehen? In allen arabischen Staaten herrscht entweder Chaos oder Unterdrückung. Armselige Verschwörungstheorien misskreditieren hier die Menschenrechtler.
  • zimbo Antwort anThomas(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    Für etwa 20% wird das zutreffen, zudem wären sie schon in der Türkei sicher.
  • malte-torben-berlin
    ---------- Wer schickt Flüchtlinge nach Europa und wozu? ----------


    Diese Frage wahrheitsgemäß zu beantworten ist in der BRD strengstens verboten.

    To answer this question truthfully is strictly forbidden in Germany.

    John Washington
  • Das ist der Plan. Sie werden hier, in Europa, nicht integriert werden wollen. sie haben einen klaren Auftrag. dieser Auftrag ist den Flüchtlingen nicht selbst bewusst. Sie werden dafür missbraucht, wie überall. Siehe die unsäglichen Frühlings-Revolutionen oder die Farbenen Revolutionen. Alles Instrumente der Destabilisierung von Staaten und Völkern. Dahinter steckt das Finanzkapital. Und wenn sie wollen, werden sie nicht gelassen. sie werden gepiesackt werden wie die heimische Bevölkerung, auch ohne die Flüchtlinge. Es geht ganz nur um Chaos, siehe Irak, Syrien, Libyen, Jemen, Afganistan.
  • Werner Wollf
    „Wer schickt Flüchtlinge nach Europa und wozu?“

    Eine gute Frage. Es ist irgendjemand, der die Flüchtlinge in Europa und nirgendwo anders haben will. Denn wie sonst ließe sich der Widerspruch erklären, dass Menschen des muslimischen Kulturkreises in einen Kulturkreis kommen, der ihnen vollkommen fremd ist. Die Frage ist, wozu?

    Wenn Menschen muslimischen Glaubens zu Millionen einen ihnen fremden Kulturkreis überschwemmen, wird das nicht ohne Folgen bleiben. Denn die werden ihre Religion hier nicht nur ausüben, sondern auch ausleben wollen.

    Der Konflikt mit den Einheimischen ist programmiert. Dazu werden die Flüchtlinge von denen nach Europa dirigiert, die ein substanzielles Interesse daran haben, Europa zu destabilisieren und dann für ihre Interesen zu instrumentalisieren.
  • ThomasAntwort anWerner Wollf(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
    Werner Wollf,
    Wer die Flüchtlinge nach Europa drängt hat Gaddafi vortrefflich angekündigt.

    "Ihr sollt mich recht verstehen. Wenn ihr mich bedrängt und destabilisieren wollt, werdet ihr Verwirrung stiften, Bin Laden in die Hände spielen und bewaffnete Rebellenhaufen begünstigen. Folgendes wird sich ereignen. Ihr werdet von einer Immigrationswelle aus Afrika überschwemmt werden, die von Libyen aus nach Europa überschwappt. Es wird niemand mehr da sein, um sie aufzuhalten."

    Es währe schön, wenn nun die UNO die Einhaltung der Genfer Flüchtlingskonvention mit den auch noch folgenden Protokollen und der UN Menschenrechte besser kontrolliert.
    Auch die EU hat sich an ihre verfassten Rechtsauflagen zu halten und die Einhaltung zu kontrollieren.
neue Kommentare anzeigen (0)
Top-Themen