21:31 22 November 2017
SNA Radio
    Nachrichten

    Top-Themen

    • Wladimir Putin mit den Präsidenten der Türkei und des Iran bei dem trilateralen Treffen in Sotschi am 22. November 2017
      Letztes Update: 19:27 22.11.2017
      19:27 22.11.2017
      Politik

      Putin, Erdogan und Rouhani einig zu Syriens Zukunft

      Der russische Präsident Wladimir Putin hat nach dem trilateralen Treffen mit den Präsidenten der Türkei und des Iran, Recep Tayyip Erdoğan und Hassan Rouhani, ein umfangreiches und vielseitiges Aufbauprogramm für Syrien in Aussicht gestellt und die Grundlagen der politischen Regulierung für Syriens Zukunft aufgezeigt.

    • Russischer Eisbrecher. Symbolbild
      Letztes Update: 12:29 22.11.2017
      12:29 22.11.2017
      Technik

      Atomeisbrecher als Kampfschiff: Russlands Marine erwägt neue Waffenoption

      Der neue russische Atomeisbrecher, der im Rahmen des Projekts 10510 Leader entwickelt wird, soll einem Zeitungsbericht zufolge bei Bedarf in der Lage sein, auch als Kampfschiff zu agieren. Für diese Zwecke bekommt er voraussichtlich Container-Module mit Waffen. Dies entspricht einem neuen Konzept, das die Kriegsmarine umsetzen will.

    • Heinkel He 111 (Archiv)
      Letztes Update: 08:30 22.11.2017
      08:30 22.11.2017
      Panorama

      Unglaubliche Flucht: Sowjetische Gefangene entführten Nazi-Bomber voller Geheimnisse

      Es klingt unglaublich, ist aber wahr: Zehn sowjetische Kriegsgefangene mit Pilot Michail Dewjatajew an der Spitze konnten während des Zweiten Weltkriegs mit einem entführten Bomber aus Nazideutschland zurück in die UdSSR fliehen – und ermöglichten ihrem Heimatland Einblicke in ein streng geheimes deutsches Waffenprojekt.

    • FDP-Chef Christian Lindner (Archiv)
      Letztes Update: 16:41 22.11.2017
      16:41 22.11.2017
      Politik

      Jamaika-Bruch: FDP zieht den Hals aus der Schlinge – Experte

      Wladislaw Below, Leiter des Zentrums für Germanistik am Europa-Institut, erläutert im Interview mit der Sputnik-Korrespondentin Natalia Pawlowa seine Sicht auf die Vorgänge in Deutschland. Quintessenz: Die Politik ist in der Krise, nicht das Staatswesen.

    • Proteste in Moskau (Archiv)
      Letztes Update: 17:15 22.11.2017
      17:15 22.11.2017
      Politik

      Anti-Trump-Buch mit Fernziel Regimechange in Moskau? „NachDenkSeiten“-Chef klärt auf

      US-Präsident Donald Trump hat eigentlich den Friedensnobelpreis verdient, weil er sich für eine Kooperation der Atom-Mächte USA und Russland einsetzt. Das meint der Herausgeber der „NachDenkSeiten“ Albrecht Müller mit einem Schuss von Ironie. Der Ex-SPD-Politiker widerspricht der Anti-Trump-Kampagne und warnt vor der antirussischen Stimmungsmache.

    • Neue Rubel-Scheine (Archiv)
      Letztes Update: 17:29 22.11.2017
      17:29 22.11.2017
      Zeitungen

      Russischer 200-Rubel-Schein erschreckt Lettland

      Lettische Nationalisten haben von Brüssel gefordert, 200-Rubel-Scheine mit der Abbildung Sewastopols zu verbieten, schreibt die Zeitung „Iswestija“ am Mittwoch. Bankhäuser und EU-Politiker bescheinigen dem Anliegen der Nationalisten geringe Erfolgsaussichten und kritisieren es als übertrieben.

    • Drogen (Symbol)
      Letztes Update: 19:15 22.11.2017
      19:15 22.11.2017
      Gesellschaft

      Kunst oder Provokation? „Drogendealer“-Ausstellung in Berlin sorgt für Aufregung

      Die umstrittene Ausstellung „Andere Heimaten: Herkunft und Migrationsrouten von Drogenverkäufern in Berliner Parks“ wurde am Dienstag in Berlin eröffnet. Die Organisatoren weisen gegenüber Sputnik eine politische Dimension zurück: „Es ist ein künstlerischer Blick auf deren Herkunftsländer.“ Politiker kritisieren: „Dealer werden zu Helden gemacht.“

    • Situation in Lugansk
      Letztes Update: 14:53 22.11.2017
      14:53 22.11.2017
      Politik

      Putsch in der Ostukraine? Kreml meldet sich zu Wort

      Am Dienstagmorgen haben Unbekannte das Zentrum von Lugansk besetzt. Nach Medienangaben soll es sich hierbei um einen Konflikt zwischen dem Präsidenten und dem Innenminister der selbsternannten Volksrepublik handeln. Derweilen scheint der Kreml laut seinem Sprecher Dmitri Peskow informiert zu sein, was sich in dem Gebiet tatsächlich abspielt.

    SNA Radio

    Meinungen & Interviews