Gesellschaft
CC BY 2.0 / The Conmunity - Pop Culture Geek / E3 2010 even the pregnant ladies love the Gun Club

Schwangere Amerikanerinnen dürfen straflos töten – Medien

Zum Kurzlink

Republikaner im US-Bundesstaat New Hampshire haben zufällig einen Gesetzentwurf gebilligt, der es schwangeren Frauen erlaubt, Menschen ungestraft zu töten, schreibt die Zeitung „The Huffington Post“.

Ursache des Missverständnisses sei der unkorrekt formulierte Text des Gesetzentwurfes. Er habe den Schwangerschaftsabbruch nach der 20. Woche als Mord bezeichnet, aber eine Ausnahme für Frauen, die eine Abtreibung planen, und ihre Ärzte gemacht.

Im Ursprungstext des Dokuments hieß es, dass „jeder Akt, den die Schwangere oder der Doktor“ tun würden, als legal betrachtet werde, sogar wenn es um einen Mord zweiten Grades, eine fahrlässige Tötung oder einen Totschlag gehe.

„In dieser Form erlaubt der Gesetzentwurf, einen Selbstmord mit ärztlicher Hilfe zu begehen, und schwangere Frauen dürfen ohne irgendwelche Folgen töten. Diese Absicht hatten wir nicht, es sieht aber so aus“, sagte der Republikaner J.R. Hoell der Zeitung „Concord Monitor“.

Beide Kongresskammern sollen den Gesetzentwurf gebilligt haben, der Fehler wurde erst nach einer Woche bemerkt, so „The Huffington Post“. Die Abgeordneten der Republikaner korrigierten demnach den Text des Gesetzes, bevor der Gouverneur das Dokument unterzeichnete.