16:04 19 September 2020
SNA Radio
    Аusland
    Zum Kurzlink
    0 171
    Abonnieren

    Die ukrainischen Behörden haben sieben Mitgliedern der ungarischen Partei Jobbik (Bewegung für ein besseres Ungarn) die Einreise ins Land verboten. Das berichtete der Sender Radio Liberty am Donnerstag unter Berufung auf Markijan Lubkiwski vom Kiewer Inlandsgeheimdienst SBU.

    Betroffen sind unter anderem Parteichef Szávay István und sein Gesinnungsgenosse Lóránt Hegedüs. Die Jobbik-Partei plädiert für den Anschluss des zur Ukraine gehörenden Transkarpatien zu Ungarn. Im vergangenen März hatte die Partei ihre Beobachter zum Referendum über die Wiedervereinigung der Schwarzneerhalbinsel Krim mit Russland entsandt und seine Resultate anerkannt.

    Die rechtsorientierte nationalistische Partei Jobbik war 2003 gegründet worden. Bei der Wahl vom vergangenen April konnte Jobbik 20,3 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen und löste die Sozialisten als zweitstärkste Kraft im Land ab.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    Fall Nawalny: Deutsche Eliten und „Ausdruck eines Niedergangs“ – Experte Fischer knallhart
    US-Trägerkampfgruppe in den Persischen Golf eingelaufen
    Tags:
    Partei Jobbik, Szávay István, Ukraine