05:38 21 November 2017
SNA Radio
    Полиция возле редакции газеты Charlie Hebdo

    Putin verurteilt Anschlag auf „Charlie Hebdo“ und kondoliert Hollande

    © REUTERS/ Philippe Wojazer
    Аusland
    Zum Kurzlink
    Anschlag auf Satiremagazin „Charlie Hebdo“ in Paris (34)
    0 2147521

    Russlands Staatschef Wladimir Putin hat in einem Telefongespräch Frankreichs Präsident Francois Hollande nach dem Anschlag auf die Redaktion des Satiremagazins „Charlie Hebdo“ kondoliert.

    „Putin sprach Francois Hollande und dem französischen Volk im Zusammenhang mit dem Terroranschlag auf die Redaktion des Magazins ‚Charlie Hebdo‘ sein aufrichtiges Beileid aus“, teilte der Kreml-Pressedienst am späten Mittwochabend mit.

    „Russlands Staatschef verurteilte diese barbarische Aktion und brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass ihre Teilnehmer gefunden und verdienterweise bestraft werden“, heißt es in der Mitteilung.

    Putin bat Hollande, den Familien der Opfer sein tiefes Beileid und den Verletzten seine Wünsche für eine baldige Genesung zu übermitteln.
    Hollande dankte Putin für die geäußerten freundschaftlichen Gefühle, heißt es abschließend in der Mitteilung.

    Themen:
    Anschlag auf Satiremagazin „Charlie Hebdo“ in Paris (34)

    Zum Thema:

    Anschlag auf Satiremagazin in Paris: Putin spricht sein Beileid aus
    „Charlie Hebdo“: Paris schließt weitere Terroranschläge nicht aus – Experte
    Terrorakt in Paris zeigt: Nicht Russland ist Gefahr für Europa - Außenpolitiker
    Tags:
    François Hollande, Wladimir Putin, Frankreich, Paris
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren