14:36 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Präsident Baschar al-Assads Beraterin Bouthaina Shaaban (r.) und Syriens Vizeaußenminister Faisal Mekdad

    Assads Beraterin: Syrisches Volk wird Teilung des Landes nie akzeptieren

    © Sputnik / Mikhail Voskresensky
    Аusland
    Zum Kurzlink
    Regelung der Syrien-Krise (2016) (515)
    6820313
    Abonnieren

    Das syrische Volk wird der Teilung seines Landes nie zustimmen, erklärte Bouthaina Shaaban, Beraterin von Präsident Baschar al-Assad, am Mittwoch in Moskau in einer Sitzung des Valdai-Diskussionsklubs. „Die Integrität des Landes ist in der Resolution 2254 des Weltsicherheitsrates festgeschrieben“, sagte sie.

    Am vergangenen Montag hatten Russland und die USA eine gemeinsame Erklärung abgegeben, wonach zum 27. Februar eine Feuerpause zwischen den syrischen Regierungstruppen und bewaffneten Oppositionskräften in Kraft tritt. Die Waffenruhe gilt nicht für die Terrornetzwerke Daesh (Islamischer Staat) und Dschebhat an-Nusra sowie für andere von den UN als Terrororganisationen eingestufte Formationen.

    Shaaban zufolge ist Damaskus nicht vom sogenannten US-amerikanischen Plan B unterrichtet. „Ich weiß nicht, worum es geht.“ Zugleich würdigte die Beraterin das russisch-amerikanische Abkommen über die Feuerpause in Syrien. Das sei ein erster Schritt zur Beendigung des Krieges.

    „Das Letzte, was wir wollen, ist eine Fortsetzung des Krieges in Syrien. Die Regierung will diesen Krieg so schnell wie möglich beenden… Damaskus hatte dem (russisch-amerikanischen) Abkommen sofort zugestimmt“, sagte Assads Beraterin.

    Laut einem Bericht der Zeitung „Guardian“ erwägt Washington einen Ausweichplan für den Fall, dass die Feuerpause in Syrien nicht durchgesetzt wird. Außenminister John Kerry zufolge könnte es sich unter anderem um eine Teilung Syriens handeln. Weitere Details wollte er nicht preisgeben. Kerry sagte auch nicht, welche Länder diesen Plan B erörtern.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Regelung der Syrien-Krise (2016) (515)

    Zum Thema:

    Kreml: Russland und USA nutzen Potential zu Annäherung der Konfliktparteien in Syrien
    Steinmeier begrüßt Einigung zwischen USA und Russland auf Feuerpause in Syrien
    Russland unterstützt syrisches Militär trotz Protest aus Türkei und USA weiter
    Von US-Sanktionen betroffenes russisches Schiff in Singapur festgesetzt
    Tags:
    Teilung, Ablehnung, Bouthaina Shaaban, Syrien