17:09 14 Dezember 2019
SNA Radio
    Taliban-Terroristen in Afghanistan (Archivbild)

    Taliban verweigert Friedensverhandlungen mit afghanischer Regierung

    © AFP 2019 / Noorullah Shirzada
    Аusland
    Zum Kurzlink
    111539
    Abonnieren

    Die Anführer der Taliban-Bewegung haben den Vorschlag zur Teilnahme an direkten Friedensverhandlungen mit der Regierung Afghanistans verweigert, wie die Agentur AFP mitteilt.

    Aus lokalen Medien wurde bekannt, dass diese Entscheidung „im Zusammenhang mit der Entfaltung der US-Truppen in Afghanistan, den anhaltenden Luftangriffen sowie der Erweiterung der Militäroperationen der afghanischen Regierung“ getroffen wurde, während sich diese weiterhin um die Wiederaufnahme der Friedensverhandlungen bemüht, welche die Taliban als Propaganda bezeichneten.

    Am Samstag berichtete der afghanische Fernsehsender Ariana TV mit Berufung auf den Hohen Friedensrat Afghanistans, dass die in der nächsten Woche geplanten direkten Friedensverhandlungen in Islamabad zwischen Vertretern der afghanischen Regierung und der Taliban-Bewegung auf Mitte März verschoben werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Kampf zwischen Böse und Böse: IS und Taliban liefern sich Gemetzel in Afghanistan
    Taliban-Anschlag auf Armeebus in Afghanistan: Drei Soldaten getötet
    Taliban-Angriff auf Uni in Pakistan: Vier Täter getötet
    Afghanistan: Luftangriffe auf Taliban-Ziele in Nord und Süd
    Tags:
    Friedensinitiative, Taliban, Afghanistan