22:24 24 Juni 2019
SNA Radio
    Ein Flüchtlingsboot, das den Ägäis aus der Türkei nach Griechenland überquerte

    Finnlands Premierminister: Brüssel billigt Flüchtlingsdeal mit Türkei

    © AFP 2019 / Aris Messinis
    Аusland
    Zum Kurzlink
    14581

    Der finnische Premierminister Juha Sipilä hat bestätigt, dass die Staats- und Regierungschefs der EU das Abkommen über Flüchtlinge mit der Türkei genehmigt haben, wie die Agentur Reuters beichtet.

    „Das Abkommen mit der Türkei wurde befürwortet“, so Sipilä.

    Zuvor wurde aus Medienberichten bekannt, dass Brüssel bis Ende Juni eine Visafreiheit für Ankara einführen will.

    Gemäß den Bedingungen des Abkommens wird die Türkei Flüchtlinge zurücknehmen, die illegal an die Küste Griechenlands gelangt waren. Dafür erhält das Land Visafreiheit, eine Beschleunigung der EU-Beitrittsverhandlungen sowie weitere drei Milliarden Euro Finanzhilfe zusätzlich zu den drei bereits zugesagten Milliarden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Erdogan zu Flüchtlings-Gipfel: EU muss vor eigener Tür kehren
    Athen plädiert für Bestrafung von EU-Ländern für Ablehnung von Flüchtlingen
    Berliner Flüchtlingsaffäre: Will Koalition „Mauscheleien“ mit McKinsey vertuschen?
    Die störrische Insel – EU-Flüchtlingsdeal mit der Türkei könnte an Zypern scheitern
    Tags:
    Migranten, Europäische Union, Türkei